Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Fliegerbombe am Münchener Hauptbahnhof explodiert
International 01.12.2021
Mehrere Verletzte

Fliegerbombe am Münchener Hauptbahnhof explodiert

Bahnarbeiter in der Nähe des Hauptbahnhofs München bei der Streckenkontrolle nach der Explosion. Gleise seien nicht in Mitleidenschaft gezogen worden, hieß es.
Mehrere Verletzte

Fliegerbombe am Münchener Hauptbahnhof explodiert

Bahnarbeiter in der Nähe des Hauptbahnhofs München bei der Streckenkontrolle nach der Explosion. Gleise seien nicht in Mitleidenschaft gezogen worden, hieß es.
AFP
International 01.12.2021
Mehrere Verletzte

Fliegerbombe am Münchener Hauptbahnhof explodiert

Der Blindgänger war 250 Kilogramm schwer und wurde bei Bohrarbeiten getroffen.

(jwi) - Am Mittwoch gab es an einer Baustelle am Münchener Hauptbahnhof der Deutschen Bahn eine Explosion. Der Knall sei mehrere Kilometer weit zu hören gewesen, so die Feuerwehr. Der Grund war ein so genannter „Blindgänger“, eine nach ihrem Abwurf nicht detonierte Fliegerbombe aus dem Zweiten Weltkrieg. 


Als der Tod vom Himmel fiel
Vor 75 Jahren gingen Bomben über den Eisenbahnanlagen der Hauptstadt nieder. Nicht alle trafen ihr Ziel.

Die 250 Kilogramm schwere Bombe sei bei Bohrarbeiten im Erdreich in der Nähe der Donnersbergbrücke getroffen worden. Es gab vier Verletzte. „Wir sind dabei, die Personen zu versorgen“, sagte ein Feuerwehrsprecher vor Ort. Der bayerische Innenminister Joachim Herrmann (CSU) war vor Ort, um sich ein Bild zu machen. 

Die genaue Ursache für die Explosion sei bislang unklar. Experten des Kampfmittelräumdienstes sind in die Ermittlungen einbezogen. Der Bahnverkehr wurde vorübergehend eingestellt.

Folgen Sie uns auf Facebook, Twitter und Instagram und abonnieren Sie unseren Newsletter.


Lesen Sie mehr zu diesem Thema