Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Finnland entschließt sich zum Nato-Beitritt
International 2 Min. 15.05.2022
"Historischer Tag"

Finnland entschließt sich zum Nato-Beitritt

Präsident Sauli Niinistö und Regierungschefin Sanna Marin haben am Sonntag mitgeteilt, dass Finnland einen Nato-Beitritts-Antrag eingereicht hat.
"Historischer Tag"

Finnland entschließt sich zum Nato-Beitritt

Präsident Sauli Niinistö und Regierungschefin Sanna Marin haben am Sonntag mitgeteilt, dass Finnland einen Nato-Beitritts-Antrag eingereicht hat.
Markku Ulander/Lehtikuva/dpa
International 2 Min. 15.05.2022
"Historischer Tag"

Finnland entschließt sich zum Nato-Beitritt

Der Angriffskrieg Moskaus auf die Ukraine hat zum Umdenken in Finnland geführt. Schweden könnte der nächste Kandidat sein.

(dpa) - Finnland will Mitglied der Nato werden. Das Land werde einen entsprechenden Antrag zur Aufnahme in die Militärallianz stellen, teilten der finnische Präsident Sauli Niinistö und Regierungschefin Sanna Marin am Sonntag in Helsinki mit. Das finnische Parlament muss dem Schritt noch zustimmen, eine Mehrheit gilt aber als sicher. Niinistö sprach am Sonntag mehrfach von einem „historischen Tag“ für das skandinavische Land. „Ein neues Zeitalter beginnt“, so der Präsident.

Finnland war seit Jahrzehnten bündnisfrei und teilt sich mit Russland eine rund 1.300 Kilometer lange Grenze. Lange galt ein Beitritt in die Militärallianz als undenkbar - schließlich wollten es sich die Finnen nicht mit dem großen Nachbarn im Osten verscherzen. Doch der Angriffskrieg Moskaus auf die Ukraine hat bei den Politikern und in der Bevölkerung zu einem Umdenken geführt.


(de g. à dr.) n.c.; n.c. ; n.c. ; François Bausch, Vice-Premier ministre, ministre de la Défense ; n.c. ; général Steve Thull, chef d'état-major de l'armée ; n.c.
Luxemburg zeigt Flagge
Sechs Soldaten der luxemburgischen Armee gehören dem NATO-Bataillon in Litauen an. Am Mittwoch erhielten sie Besuch von ihrem Minister und ihrem Chef.

Der Entscheidung gingen eine intensive gesellschaftliche Debatte und umfassende politische Beratungen voraus. Sowohl Niinistö als auch Marin hatten zuletzt für den Beitritt in die Militärallianz geworben. Erst am Samstag hatte sich auch Marins sozialdemokratische Regierungspartei SDP für den Schritt ausgesprochen. Damit gilt eine Mehrheit im Parlament für einen Nato-Beitritt als sicher. Auch die Bevölkerung befürwortet den Schritt laut jüngsten Meinungsumfragen inzwischen mehrheitlich.

Auch Schweden will Kandidatur einreichen

Auch im ebenfalls bisher bündnisfreien Schweden hat der russische Angriffskrieg auf die Ukraine eine große Debatte über einen Nato-Beitritt ausgelöst. Am Sonntag erteilten die  Sozialdemokraten von Ministerpräsidentin Magdalena Andersson einer Nato-Kandidatur grünes Licht. Andersson führt eine Minderheitsregierung an, an der nur ihre Partei beteiligt ist.


Russian President Vladimir Putin and Defence Minister Sergei Shoigu leave Red Square after the Victory Day military parade in central Moscow on May 9, 2022. - Russia celebrates the 77th anniversary of the victory over Nazi Germany during World War II. (Photo by Kirill KUDRYAVTSEV / AFP)
Putin: Nato-Expansion ist Schuld an Krieg in Ukraine
Der russische Präsident Wladimir Putin hat den Einmarsch in die Ukraine mit der Erweiterung der Nato begründet.

Russlands Präsident Wladimir Putin bezeichnete den geplanten Nato-Beitritt Finnlands in einem Telefonat mit Niiinistö am Samstag als Fehler. Von Russland gehe keine Bedrohung für das Nachbarland aus, betonte Putin nach Kremlangaben bei dem Gespräch. Finnlands Abkehr von der traditionellen Neutralität werde zu einer Verschlechterung der bislang guten nachbarschaftlichen Beziehungen führen.

Finnland und Schweden sind heute bereits enge Partner der Nato, aber keine offiziellen Mitglieder. Blockiert werden könnte ihre Aufnahme in die Militärallianz theoretisch noch durch das Veto eines Mitgliedstaats, die einstimmig über Aufnahmen entscheiden müssen. Kritisch hatte sich der türkische Präsident Recep Tayyip Erdogan geäußert, der Finnland und Schweden vorwarf, der verbotenen kurdischen Arbeiterpartei PKK sicheren Unterschlupf zu bieten. Der türkische Außenminister Mevlüt Cavusoglu bekräftigte in Berlin die Vorbehalte seines Landes, sagte aber auch, dass die Türkei immer für eine „Politik der offenen Tür“ stehe. Haavisto sagte: „Ich bin mir sicher, dass wir für diese Sache eine Lösung finden werden.“

Folgen Sie uns auf Facebook, Twitter und Instagram und abonnieren Sie unseren Newsletter.


Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Für das nördlichste Land der EU, das seit vielen Jahrzehnten in militärischen Hinsicht bündnisfrei ist, wäre der Schritt historisch.
Picture taken on May 4, 2022 shows Finnish soldiers during the Arrow 22 exercise at the Niinisalo garrison in Kankaanp��, western Finland. - Finnish President Sauli Niinisto and Prime Minister Sanna Marin on May 12, 2022 expressed their support for NATO membership. "NATO membership would strengthen Finland's security. As a member of NATO, Finland would strengthen the entire defence alliance. Finland must apply for NATO membership without delay," they said in a joint statement. (Photo by Heikki Saukkomaa / Lehtikuva / AFP) / Finland OUT
Was Letten und Litauer zurzeit erleben
Die NATO muss Handlungsbereitschaft und Handlungsfähigkeit unter einen Hut bekommen. Wie dies an der östlichen Flanke des Bündnisses erreicht wird, davon überzeugte sich Armeeminister François Bausch.
(de g. à dr.) lieutenant-colonel Daniel Andrä, commandant du groupement tactique de la présence avancée renforcée de l'OTAN en Lituanie (Enhanced Forward Presence Battle Group - eFP BG) ; général Steve Thull, chef d'état-major de l'armée ; François Bausch, Vice-Premier ministre, ministre de la Défense ; n.c. (militaire luxembourgeois du groupement tactique de la présence avancée renforcée de l'OTAN en Lituanie)
Entscheidung innerhalb von Wochen erwartet
Ein Antrag auf die Aufnahme in die Nato im Zuge des Ukraine-Kriegs hätte weitreichende Folgen. Ein Entschluss dazu könnte schon bald fallen.
10.11.2021, Finnland, Säkylä: Ein Soldat steht während einer Krisenmanagementübung der Finnischen Internationalen Bereitschaftstruppe (SKVJ) im Rahmen der NATO Evaluation Level 2 (NEL2) vor einem Transporthubschrauber NH90. Die finnische Ministerpräsidentin Marin hat bei ihrem Besuch in Schweden angekündigt, dass sie innerhalb von Wochen mit einer Entscheidung über eine Nato-Mitgliedschaft Finnlands rechnet. Foto: Heikki Saukkomaa/Lehtikuva/dpa +++ dpa-Bildfunk +++