Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Fall Khashoggi: Saudischer Generalstaatsanwalt fordert Todesstrafe

(dpa) - Der saudische Generalstaatsanwalt hat im Fall des getöteten Journalisten Jamal Khashoggi die Todesstrafe für fünf an der Tat Beteiligte gefordert. Das sagte er am Donnerstag bei einer Pressekonferenz in Riad.  

Heute

Kurzmeldungen Lokales Vor 17 Minuten

Strompanne in der Hauptstadt

(m.r.) - In der Nacht zum Sonntag überraschte eine Strompanne die Bewohner einiger Stadtviertel der Hauptstadt - zumindest diejenigen, die nicht schlafen konnten. Dem Stromanbieter Creos zufolge fiele zwischen 1.19 und 4.46 Uhr in Rollingergrund, Cessingen, Beggen, Kirchberg, Dommeldingen und in der Oberstadt der Strom aus. Die Ursache ist bislang nicht bekannt.

Gestern

Tödliche Schüsse auf Migranten: Soldaten auf Malta festgenommen

(dpa) - Zwei Soldaten sind auf Malta im Zusammenhang mit tödlichen Schüssen auf einen Migranten festgenommen worden. Es seien interne Ermittlungen eingeleitet worden, ob die beiden Einzeltäter seien oder „Teil von etwas Größerem“, erklärte Maltas Regierungschef Joseph Muscat am Samstag.

Ein Mann von der Elfenbeinküste war Anfang April aus einem Auto heraus erschossen worden, als er in der Nähe einer Migrantenunterkunft zu Fuß unterwegs war. Zwei weitere Männer aus Guinea und Gambia wurden verletzt. Maltesische Medien sprachen von dem ersten rassistisch motivierten Mord auf der Mittelmeerinsel. „Worte des Hasses und der Spaltung haben keinen Platz in unserer Gesellschaft“, betonte Muscat auf Twitter.

Der kleinste EU-Staat muss sich seit einiger Zeit stärker mit dem Thema Migration auseinandersetzen. Seit dem Amtsantritt der populistischen Regierung in Italien sind die dortigen Häfen für Schiffe mit Migranten weitestgehend geschlossen. Daher kamen zuletzt auch wieder auf Malta mehr Migranten an.

Kurzmeldungen Lokales 18.05.2019

Mehrere Unfälle mit Motorrädern

(m.r.) - Im Laufe des Samstagnachmittags wurden vier Motorradfahrer bei Unfällen leicht verletzt. Auf dem CR361, zwischen Goesdorf und Heiderscheidergrund, wurde gegen 13 Uhr ein Biker von einem Auto erfasst. Ein ähnlicher Vorfall ereignete sich gegen 15 Uhr auf dem CR165, zwischen Kayl und Noertzingen. Auch bei diesem Zwischenfall kollidierte ein Auto mit einem Motorrad.

Kurz darauf stürzte gegen 15.30 Uhr ein Biker in der Rue Leonard Schroeder in Petingen. Bereits gegen 14 Uhr war ein Motorradfahrer in der Rue Jos Kieffer gestürzt.

Kurzmeldungen Lokales 18.05.2019

Autofahrer greift Jogger an

(m.r.) - Am Freitagabend ist in Luxemburg-Stadt ein Jogger von einem Autofahrer angegriffen worden. Zwischen den beiden Männern war in der Avenue Monterey gegen 19 Uhr ein Streit ausgebrochen, nachdem der Jogger eine Straße bei Rot überquert hatte. Die Auseinandersetzung eskalierte: Der Autofahrer packte den Mann am Arm und fuhr los. Der Jogger wurde etwa 20 Meter mitgeschleift und leicht verletzt. Der Autofahrer flüchtete. Das Kennzeichen des Fahrzeuges ist nicht bekannt.

Kurzmeldungen Lokales 18.05.2019

Schwerer Verkehrsunfall zwischen Binsfeld und Arenrath

(siko) - Am Samstagmorgen, gegen 04:50 Uhr, kam es auf der L 50 in Höhe der Ortslage Arenrath zu einem Verkehrsunfall, bei dem drei Personen verletzt wurden. Aufgrund nicht angepasster Geschwindigkeit kam das allein beteiligte Fahrzeug von der Fahrbahn ab, überschlug sich und kam auf der Beifahrerseite zum Liegen, weshalb die Fahrzeuginsassen dieses nicht verlassen konnten. Alle drei Personen wurden zwecks medizinischer Betreuung in umliegende Krankenhäuser gebracht.

Erste Ermittlungen deuteten auf eine Beeinflussung des Fahrers durch Alkohol hin, weswegen diesem eine Blutprobe entnommen und sein Führerschein beschlagnahmt wurde.

Die L 50 musste zwecks Unfallaufnahme und Bergung des Fahrzeugs kurzzeitig gesperrt werden.

Im Einsatz waren die freiwilligen Feuerwehren der Ortschaften Arenrath, Burg/Salm, Binsfeld, Landscheid und die Wehrleitung der VG Wittlich-Land, das DRK mit RTW und NEF sowie die Polizeiinspektion Wittlich.


Vorgestern

Kurzmeldungen Panorama 17.05.2019

Facebook-Fotos von junger Frau landen auf Pornoseite

(dpa/lrs) - Die Fotos einer jungen Frau aus Deutschland sind ohne deren Wissen auf einer Pornoseite im Internet veröffentlicht worden. Unbekannte hätten die Bilder von der Facebook-Seite der 24-Jährigen kopiert und auf der Pornoseite hochgeladen, teilte die Polizei in Kaiserslautern mit.

Es handele sich dabei nicht um erotische Fotos. Ein Freund der Frau habe die Bilder entdeckt und diese darüber informiert.

Polizei durchsucht wegen Hakenkreuz, findet Waffen und Drogen

(dpa/lrs) - Ein ganzes Arsenal an Messern, Beilen und Schwertern, Munition, Rohrzylinder und Zündschnüre sowie mehr als ein halbes Kilo Betäubungsmittel hat die Polizei bei einem 38-jährigen Mann in Wadgassen im Saarland gefunden. Grund für die Wohnungsdurchsuchung am Mittwochmorgen war eigentlich der Verdacht der Verwendung verfassungswidriger Symbole gewesen, wie die Polizei am Freitag mitteilte. Solche wurden bei der Dursuchung aber nicht gefunden.

Der Durchsuchung war laut einem Polizeisprecher eine Internetrecherche der Polizei vorausgegangen. Dabei war festgestellt worden, dass der Mann in einem Chat in Sozialen Medien ein Hakenkreuz gepostet hatte. Gefunden wurden eine geladene Schreckschusswaffe, eine Armbrust, Munition für Schusswaffen, Messer, Beile, Schwerter, selbstgefertigte Rohrzylinder und Zündschnüre sowie rund 600 Gramm Amphetamin, Haschisch und Ecstasy.

Der Mann sei bereits wegen länger zurückliegenden Gewaltdelikten und Verstößen gegen das Waffengesetz polizeilich bekannt, sagte ein Sprecher.

Kurzmeldungen Lokales 17.05.2019

Autofahrer verschläft Grünphase

(dho/SC) - Die Polizei wurde in der Nacht auf Freitag in Esch/Alzette gegen 1.50 Uhr auf einen Autofahrer aufmerksam, der die Grünphase der Ampel nicht zu bemerken schien. Sie näherten sich dem Wagen in der Rue de Schifflange und stellten fest, dass der Fahrer stark betrunken war. Der Alkoholtest verlief demnach positiv und der Führerschein wurde sofort eingezogen. Der Vorfall trug sich übrigens in der Avenue de la Gare zu, die seit vergangenem Sonntag dauerhaft für den Verkehr gesperrt ist. 

In der Rue de Schifflange in Esch/Alzette hatte ebenfalls ein Autofahrer zu tief ins Glas geguckt. Ein Zeuge folgte einem Auto, dessen Fahrerin ihren Wagen in Schlangenlinien durch die Straßen steuerte und dabei zwei andere Fahrzeuge streifte. Beamte stoppten den Wagen der betrunkenen Fahrerin aus Frankreich und erstellten ein Protokoll gegen sie.

Kurzmeldungen Lokales 17.05.2019

Einbrecher überraschen Opfer im Schlaf

(dho) - Eine 93 jährige Frau wurde in der Nacht auf Freitag in der Rue Wilmar in Bettemburg gegen 2 Uhr von zwei Einbrechern aus dem Schlaf gerissen. Sie war aufgewacht, da sie mitbekam, dass jemand mit einer Taschenlampe hantierte.

Als sie aufstehen wollte, kamen die Einbrecher in das Schlafzimmer, stießen sie zurück ins Bett und zogen ihr die Bettdecke über den Kopf.

Die Einbrecher forderten die Frau in Französisch auf, liegen zu bleiben. Währenddessen durchsuchten sie das Schlafzimmer auf Wertsachen. Kurze Zeit später verließen die Täter das Haus mit dem entwendeten Modeschmuck. Die Frau ist bei dem Vorfall nicht verletzt worden.

Die Einbrecher sind laut der Zeugenaussage 1,65 Meter groß und geschätzt 25 Jahre alt.

Geldautomat in Trier gesprengt

(dpa/lrs) - Unbekannte haben am frühen Freitagmorgen in Trier einen Geldautomaten in einem Einkaufsmarkt gesprengt. Dazu drangen sie in den Supermarkt im Stadtteil Trier-West ein, wie ein Sprecher der Polizei am Freitag in Trier sagte. Noch sei unklar, ob und wie viel Geld die Täter aus dem Automaten erbeutet hätten. Der Schaden an dem Gerät und an den Türen werde auf 20.000 bis 30.000 Euro geschätzt. Die Täter seien auf der Flucht, sagte der Sprecher. Verletzt wurde niemand.