Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Explosion nach dem Start
International 02.02.2016 Aus unserem online-Archiv
Ursache noch unklar

Explosion nach dem Start

Ein großes Loch klaffte über der rechten Tragfläche, nachdem die Maschine sicher gelandet war.
Ursache noch unklar

Explosion nach dem Start

Ein großes Loch klaffte über der rechten Tragfläche, nachdem die Maschine sicher gelandet war.
Foto: Harun Maruf via Twitter
International 02.02.2016 Aus unserem online-Archiv
Ursache noch unklar

Explosion nach dem Start

Ein Passagierflugzeug hat nach dem Start in der somalischen Hauptstadt Mogadischu aus bislang ungeklärter Ursache Feuer gefangen.

(dpa) - Ein Passagierflugzeug hat nach dem Start in der somalischen Hauptstadt Mogadischu aus bislang ungeklärter Ursache Feuer gefangen. Der Pilot konnte das Flugzeug in Mogadischu landen, nur zwei der 74 Passagiere wurden verletzt, wie ein Vertreter der Fluglinie Daallo Airlines am Dienstag erklärte.

Der Flug D3159 war auf dem Weg nach Dschibuti, sagte Abdinasir Nur. Es sei von einem technischen Problem auszugehen. Nach Angaben eines Passagiers war die Maschine bereits seit rund 20 Minuten in der Luft, als eine laute Explosion zu hören war. „Dann schlugen auf einer Seite des Flugzeugs Flammen hoch“, sagte Passagier Halimo Omar.

Über die Ursache der Explosion herrscht noch Unklarheit, ein Attentat wird jedoch nicht ausgeschlossen.

Einer der Passagiere postete Fotos der beschädigten Maschine auf Twitter.




Lesen Sie mehr zu diesem Thema

In den USA ist ein Passagierflugzeug außerplanmäßig in Philadelphia gelandet. Eines der Triebwerke scheint regelrecht explodiert zu sein. Ein Passagier hielt die schrecklichen Momente im Flieger fest.
Eine Woche, nachdem die Fluggesellschaft United einen Mann gewaltsam aus einem Flugzeug geworfen hat, ändert die Airline ihre Regeln: Künftig müssen Crew-Mitglieder, die als Passagiere fliegen, eine Stunde vor Abflug einchecken.
Probleme mit Überbuchungen sollen künftig noch vor dem Einstieg der Passagiere in die Flugzeuge gelöst werden.
Ersatzflug in neuer Maschine
Eine Bombendrohung bremst am Flughafen Köln/Bonn einen Germanwings-Flieger aus. Die Passagiere und die Crew müssen das Flugzeug verlassen. Gefunden wird nichts.
Die Bombendrohung sorgte am Sonntag für gehörige Aufregung am Flughafen Köln-Bonn.
Die Fluggäste waren gerade beim Essen, als ihre Maschine in der Nähe von Japan plötzlich heftig zu wackeln begann. Zwölf Menschen wurden teils schwer verletzt. Ein Passagier hielt das Geschehen auf Video fest.