Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Europas Norden schottet sich ab
International 3 Min. 17.02.2021
Exklusiv für Abonnenten

Europas Norden schottet sich ab

Im Norden Europas fürchtet man sich vor einer Verbreitung der Virus-Varianten.

Europas Norden schottet sich ab

Im Norden Europas fürchtet man sich vor einer Verbreitung der Virus-Varianten.
Foto: AFP
International 3 Min. 17.02.2021
Exklusiv für Abonnenten

Europas Norden schottet sich ab

Die skandinavischen Länder führen strenge Anti-Corona-Maßnahmen ein. Die Angst vor Virus-Mutationen geht um.

Von Helmut Steuer (Stockholm)

Aus Angst vor den Virus-Mutationen haben die Länder in Nordeuropa ihre Einreisebestimmungen in den vergangenen Tagen deutlich verschärft. Seit Mittwoch müssen Grenzpendler zwischen Schleswig-Holstein und Dänemark sowie Schweden und dem kleinen Königreich einen negativen Corona-Test vorlegen, der nicht älter als drei Tage ist. Außerdem muss ein wichtiger Grund für die Einreise vorliegen. 

Die neuen Regeln gelten auch für Arbeitnehmer, die jenseits der Grenze wohnen ...

Sofort weiterlesen
Geben Sie einfach Ihre E-Mail Adresse ein und lesen Sie den vollständigen Artikel.

Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Ikea stellt gedruckten Katalog ein
Ein Denkmal der gedruckten Werbung fällt: Der schwedische Möbel-Gigant will seine Produkte künftig ausschließlich digital präsentieren. Der aktuelle Ikea-Katalog ist wohl der letzte seiner Art.
Ein Klassiker: Der jährliche Ikea-Katalog, hier die Ausgabe aus dem Jahr 2012.
Schwedens Corona-Sonderweg: Eine Zwischenbilanz
Wenig Restriktionen, deutlich mehr Tote als die Nachbarländer: Seit Monaten wird kontrovers über Schwedens Corona-Sonderweg diskutiert. Wie geht es dem Land nach knapp einem halben Jahr mit Covid-19?
State Epidemiologist Anders Tegnell of the Swedish Public Health Agency attends a press conference to update on the COVID-19 coronavirus situation on July 28, 2020 in Solna near Stockholm, Sweden. (Photo by Jonathan NACKSTRAND / AFP)