Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Eurogruppe: Weg frei für Dijsselbloem
International 18.01.2013 Aus unserem online-Archiv

Eurogruppe: Weg frei für Dijsselbloem

Juncker empfing Dijsselbloem am Freitag zu einem Vorgespräch.

Eurogruppe: Weg frei für Dijsselbloem

Juncker empfing Dijsselbloem am Freitag zu einem Vorgespräch.
Foto: Marc Wilwert
International 18.01.2013 Aus unserem online-Archiv

Eurogruppe: Weg frei für Dijsselbloem

Der Weg ist frei für die Ernennung des niederländischen Finanzministers Jeroen Dijsselbloem als Nachfolger von Jean-Claude Juncker als Eurogruppenchef. Bei Dijsselbloems Besuch am Freitag in Luxemburg hieß es, alle Hindernisse seien nun ausgeräumt.

(vb) - Der Weg ist frei für die Ernennung des niederländischen Finanzministers Jeroen Dijsselbloem als Nachfolger von Jean-Claude Juncker als Eurogruppenchef. Bei Dijsselbloems Besuch am Freitag in Luxemburg hieß es, alle Hindernisse seien nun ausgeräumt.

Juncker sagte, Dijsselbloem sei ein fähiger Nachfolger. Es sei gut, dass der neue Eurogruppenchef aus einem Land mit AAA-Rating komme. Mit der Note AAA werden Länder bewertet, die über solide Staatsfinanzen verfügen und deshalb als besonders kreditwürdig gelten.

Thema der Unterredung in Luxemburg war die aktuelle finanzielle und wirtschaftliche Situation der Eurogruppe. Außerdem bereiteten Dijsselbloem und Juncker die kommende Sitzung der Eurogruppe am Montag in Brüssel vor.

Zuletzt waren aus Paris Bedenken gegen eine Entscheidung noch im Januar geäußert worden. Der französische Finanzminister Pierre Moscovici machte Fehler in der Ernennungsprozedur geltend. Diese Unstimmigkeiten scheinen jedoch ausgeräumt. Der deutsche Finanzminister Schäuble habe sich bereits „sehr positiv“ zu Dijsselbloems Kandidatur geäußert.


Lesen Sie mehr zu diesem Thema