Wählen Sie Ihre Nachrichten​

EU-Richtlinie für Datenschutz und Fluggastdaten beschlossen
International 14.04.2016 Aus unserem online-Archiv
In Straßburg

EU-Richtlinie für Datenschutz und Fluggastdaten beschlossen

 Die Richtlinie über Fluggastdaten sieht vor, dass Fluggesellschaften Daten der Reisenden an die zuständigen Behörden geben müssen.
In Straßburg

EU-Richtlinie für Datenschutz und Fluggastdaten beschlossen

Die Richtlinie über Fluggastdaten sieht vor, dass Fluggesellschaften Daten der Reisenden an die zuständigen Behörden geben müssen.
Foto: AFP
International 14.04.2016 Aus unserem online-Archiv
In Straßburg

EU-Richtlinie für Datenschutz und Fluggastdaten beschlossen

Teddy JAANS
Teddy JAANS
Das Europaparlament hat neue Vorschriften zum Datenschutz beschlossen. Die Abgeordneten stimmten am Donnerstag außerdem einer Richtlinie zu, die die Weiterleitung von Fluggastdaten an die Sicherheitsbehörden vorsieht.

(dpa) - Das Europaparlament hat neue Vorschriften zum Datenschutz beschlossen. Die Abgeordneten stimmten am Donnerstag außerdem einer Richtlinie zu, die die Weiterleitung von Fluggastdaten an die Sicherheitsbehörden vorsieht.

Die neue Datenschutzrichtlinie ersetzt veraltetes Recht aus dem Jahr 1995. Sie soll die Rechte des Verbrauchers stärken: Unter anderem müssen Internetkonzerne die ausdrückliche Zustimmung zur Nutzung von Daten einholen, ihre Produkte datenschutzfreundlich voreinstellen und die Mitnahme eigener Daten von einem Anbieter zum nächsten erleichtern.

Die Richtlinie über Fluggastdaten sieht vor, dass Fluggesellschaften bei Flügen über die Außengrenzen der Union hinaus die Daten der Reisenden an die zuständigen nationalen Behörden geben müssen. Dies soll dem Kampf gegen den Terrorismus und organisiertes Verbrechen dienen. 


Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Nach der Einführung der europäischen Datenschutzgrundverordnung hat die nationale Datenschutzkommission viel zu tun. Die Anfragen häufen sich, die Zahl der Beschwerden schnellt nach oben.
(FILES) A file photo taken on July 30, 2018 shows the logo of US multinational technology company Google with the subtitle in French "Google Assistant in different formats" at a store in Lille, northern France. - Google said on January 23, 2019, it would appeal a record 50-million-euro fine imposed by France's data regulator for failing to meet the EU's strict new General Data Protection Regulation (GDPR). (Photo by DENIS CHARLET / AFP)
Im Kampf gegen den Terrorismus verschärfen die EU-Staaten ihre Gesetzgebung. Am Donnerstag stimmt das Parlament über einen Entwurf ab, der Fluggesellschaften dazu verpflichtet, ihre Fluggastdaten an die Sicherheitsbehörden weiterzuleiten.
Déi Lénk lehnen das Gesetz zur Verwendung von Fluggastdaten kategorisch ab.
Jahre dauerte der Streit um die Speicherung von Fluggastdaten in Europa. Nun gibt es einen Deal. Allerdings muss das Europaparlament noch grünes Licht geben.
Wichtige Fluggastdaten werden künftig gespeichert.