Wählen Sie Ihre Nachrichten​

"EU muss „furchtbare Hürden“ abbauen"
International 06.03.2018

"EU muss „furchtbare Hürden“ abbauen"

Trump war einmal mehr nicht um Sprüche verlegen.

"EU muss „furchtbare Hürden“ abbauen"

Trump war einmal mehr nicht um Sprüche verlegen.
AFP
International 06.03.2018

"EU muss „furchtbare Hürden“ abbauen"

US-Präsident Donald Trump hat Strafzölle auf Stahlimporte aus Ländern der Europäischen Union von der Handelspolitik in Brüssel abhängig gemacht.

(dpa) - „Wenn die EU einige ihrer furchtbaren Hürden abbaut, dann können wir anfangen zu reden“, sagte Trump am Dienstag in Washington bei einer gemeinsamen Pressekonferenz mit Schwedens Ministerpräsident Stefan Löfven.


Tatenlos bleiben ist für Jean Asselborn keine Option.
"Wir haben drei Optionen"
Die Stahlindustrie ist für Luxemburg nach wie vor wichtig. Zahlreiche Beschäftigte könnten jetzt unter Druck geraten, wenn Donald Trump mit seinem Handelskrieg ernst macht. Außenminister Jean Asselborn erklärt, wie die EU Trumps Strafzölle kontern will.

Ein Handelskrieg würde den Vereinigten Staaten weniger schaden als anderen Ländern, die derzeit einen Handelsüberschuss mit den USA haben. „Handelskriege sind nicht so schlimm“, so der US-Präsident wortwörtlich. Die EU habe die Vereinigten Staaten in der Vergangenheit sehr schlecht behandelt.

Trump mit dem schwedischen Premier Stefan Löfven.
Trump mit dem schwedischen Premier Stefan Löfven.
AFP



Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Trump: "Erwarte etwas sehr Positives“
US-Präsident Donald Trump hat sich zum Auftakt seines Treffens mit EU-Kommissionschef Jean-Claude Juncker optimistisch gezeigt, aber zugleich auf seiner Forderung nach fairen Handelsbedingungen bestanden.
US President Donald Trump speaks during a meeting with European Commission President Jean-Claude Juncker in the Oval Office of the White House in Washington, DC, July 25, 2018. / AFP PHOTO / SAUL LOEB
Keine Annäherung im Handelsstreit bei G7-Gipfel
Zwischen den USA und den anderen G7-Staaten gibt es beim Gipfel in Kanada keine Annäherung im Handelsstreit. Nach Angaben aus Diplomatenkreisen tauschten die Staats- und Regierungschefs am Freitag bei dem Treffen in La Malbaie lediglich noch einmal ihre unterschiedlichen Sichtweisen aus.
US-Präsident Trump neben Kanadas Premier Justin Trudeau und dessen Frau.