Wählen Sie Ihre Nachrichten​

EU-Kommission sollte mehr gegen sexuelle Gewalt tun
Im Zuge des Skandals um US-Filmmogul Harvey Weinstein hatte es Medienberichte über schweren sexuellen Missbrauch auch im Europaparlament gegeben.

EU-Kommission sollte mehr gegen sexuelle Gewalt tun

Foto: Shutterstock
Im Zuge des Skandals um US-Filmmogul Harvey Weinstein hatte es Medienberichte über schweren sexuellen Missbrauch auch im Europaparlament gegeben.
International 07.03.2018

EU-Kommission sollte mehr gegen sexuelle Gewalt tun

Teddy JAANS
Teddy JAANS
Die EU-Kommission müsse „endliche eine Richtlinie gegen Gewalt gegen Frauen“ vorlegen, heißt es in einer Petition, die am Donnerstag an den EU-Parlamentspräsidenten überreicht werden soll.

(dpa) - Mehr als 115 000 Menschen fordern die EU-Kommission dazu auf, mehr gegen sexuelle Belästigung in den europäischen Institutionen zu tun. Die deutsche Grünen-Politikerin Terry Reintke will am Donnerstag, dem Weltfrauentag, eine entsprechende Petition beim Europaparlamentspräsidenten Antonio Tajani einreichen, wie die europäischen Grünen am Mittwoch mitteilten. „Bei sexueller Belästigung und Missbrauch geht es um Macht, auch im Europäischen Parlament. Ich will keine Sonntagsreden hören, ich will politische Schritte“, sagte Reintke.


(FILES) This file photo taken on May 23, 2017 shows US film producer Harvey Weinstein attending the De Grisogono Party on the sidelines of the 70th Cannes Film Festival in Antibes, France. 
The state of New York filed a lawsuit against Harvey Weinstein, his brother and their eponymous production company on February 11, 2018, for "egregious violations" of civil rights, human rights and business laws. / AFP PHOTO / Yann COATSALIOU
In seiner Firma: Sexuelle Übergriffe Weinsteins wurden geduldet
Die mutmaßlichen sexuellen Übergriffe des US-Filmproduzenten Harvey Weinstein sind in seinem früheren Unternehmen nach Angaben der Staatsanwaltschaft über Jahre wissentlich hingenommen und in obersten Etagen unterstützt worden.

In der Petition werden unter anderem eine zentrale Beschwerdestelle für Belästigungsfälle in den EU-Institutionen, ein unabhängiger Ausschuss im EU-Parlament, psychologische Betreuung sowie ein Whistleblower-Status für Betroffene gefordert. Die EU-Kommission müsse „endliche eine Richtlinie gegen Gewalt gegen Frauen“ vorlegen, heißt es. Die Petition wurde von Reintke und dem feministischen Brüsseler Netzwerk „Period“ initiiert.


(FILES) This file photo taken on May 22, 2017 shows French actress Catherine Deneuve posing as she arrives for the screening of the film 'Nos Annees Folles' (Golden Years) at the 70th edition of the Cannes Film Festival in Cannes, southern France. 
French film star Catherine Deneuve said she stood by her signing an open letter in Le Monde this week bashing the #MeToo movement but apologised if she had offended victims of sexual assault, in an opinion published on the website of daily Liberation on January 14, 2018. / AFP PHOTO / Alberto PIZZOLI
Sexuelle Gewalt: Catherine Deneuve wendet sich an Opfer
Leinwand-Diva Catherine Deneuve unterzeichnet in der #MeToo-Debatte einen Aufruf, der für viel Wirbel sorgt. Nun erklärt sich die Schauspielerin mit Kultstatus. Wird die Kritik nun enden?

Im Zuge des Skandals um US-Filmmogul Harvey Weinstein hatte es Medienberichte über schweren sexuellen Missbrauch auch im Europaparlament gegeben.


Lesen Sie mehr zu diesem Thema