Wählen Sie Ihre Nachrichten​

EU-Klima: eine peinliche Fußnote
Kommentar International 21.06.2019
Exklusiv für Abonnenten

EU-Klima: eine peinliche Fußnote

Die EU-Runde, die die bis 2050 angestrebte Klimaneutralität in eine Fußnote verbannte.

EU-Klima: eine peinliche Fußnote

Die EU-Runde, die die bis 2050 angestrebte Klimaneutralität in eine Fußnote verbannte.
Foto: AFP
Exklusiv für Abonnenten

EU-Klima: eine peinliche Fußnote

Marc SCHLAMMES
Marc SCHLAMMES
Mit ihrem Vorhaben, die Weichen für eine klimaneutrale EU bis 2050 zu stellen, sind die Staats- und Regierungschefs kläglich gescheitert. Und haben damit die jungen Generationen bitter enttäuscht.

Wie peinlich ist das denn? Die Europäische Union reduziert ihre Klimaambitionen auf eine Fußnote! Mehr war nicht drin – Einstimmigkeit oblige. 

Spätestens jetzt wissen Greta&Co, wie ernst es die sogenannten europäischen Spitzenpolitiker mit dem Schicksal der künftigen Generationen meinen ...

Sofort weiterlesen
Geben Sie einfach Ihre E-Mail Adresse ein und lesen Sie den vollständigen Artikel.

Lesen Sie mehr zu diesem Thema

EU-Gipfel: keine Einigung beim Klima
Stundenlange Verhandlungen bleiben ergebnislos: Das Ziel, die europäische Wirtschaft bis 2050 klimaneutral umzugestalten, wird nicht in den Gipfelschlussfolgerungen zurückbehalten. Es bleibt bei einer Fußnote.
(FromL) Spain's Prime Minister Pedro Sanchez, Sweden's Prime Minister Stefan Lofven, Czech Republic's Prime Minister Andrej Babis, Slovakia's Prime Minister Peter Pellegrini, Luxembourg's Prime Minister Xavier Bettel, France's President Emmanuel Macron and Germany's Chancellor Angela Merkel attend an European Council meeting at The Europa Building in Brussels, on June 20, 2019. (Photo by JOHANNA GERON / POOL / AFP)
Lust auf noch mehr Wort?
Lust auf noch mehr Wort?
7 Tage gratis testen
E-Mail-Adresse eingeben und alle Inhalte auf wort.lu lesen.
Fast fertig...
Um die Anmeldung abzuschließen, klicken Sie bitte auf den Link in der E-Mail, die wir Ihnen gerade gesendet haben.