Wählen Sie Ihre Nachrichten​

EU-Gipfel soll mit viel Verspätung in großer Runde weitergehen
International 19.07.2020

EU-Gipfel soll mit viel Verspätung in großer Runde weitergehen

Der Gipfel zum mehrjährigen Finanzrahmen und zum Milliarden-Programm gegen die Corona-Wirtschaftskrise geht in die Verlängerung.

EU-Gipfel soll mit viel Verspätung in großer Runde weitergehen

Der Gipfel zum mehrjährigen Finanzrahmen und zum Milliarden-Programm gegen die Corona-Wirtschaftskrise geht in die Verlängerung.
Foto: dpa
International 19.07.2020

EU-Gipfel soll mit viel Verspätung in großer Runde weitergehen

Die Verhandlungen sollen am Sonntagabend in Brüssel weitergehen. Premier Xavier Bettel wird, zumindest zu Beginn, nicht daran teilnehmen.

(dpa/m.r.) - Mit siebenstündiger Verspätung sollen die schwierigen Verhandlungen beim EU-Sondergipfel zum Corona-Plan am Sonntagabend in großer Runde fortgesetzt werden. Das Abendessen der Staats- und Regierungschefs solle um 19.00 Uhr beginnen, teilten Diplomaten in Brüssel mit. Zuvor hatte Ratschef Charles Michel in stundenlangen Einzel- und Gruppengesprächen versucht, einen Kompromiss in den völlig verkeilten Verhandlungen auszuloten.


Luxembourg's Prime Minister Xavier Bettel leaves after an European Union Council in Brussels on July 19, 2020, over a post-virus economic rescue plan. - The EU has been plunged into a historic economic crunch by the coronavirus crisis, and EU officials have drawn up plans for a huge stimulus package to lead their countries out of lockdown. (Photo by JOHN THYS / various sources / AFP)
Bettel pocht bei EU-Gipfel auf Rechtsstaatlichkeit
Beim Streit um die Höhe der Corona-Zuschüsse für besonders betroffene Länder appellierte Premier Xavier Bettel an die Solidarität und den Zusammenhalt.

Luxemburgs Premierminister, Xavier Bettel, wird nicht präsent sein. Er nimmt am Sonntagabend an einem außerordentlichen Ministerrat in Senningen teil, bei dem über den Umgang mit der zweiten Covid-19-Welle beraten werden soll. Während seiner Abwesenheit repräsentiert die belgische Premierministerin, Sophie Wilmes, Luxemburgs Interessen. Xavier Bettel soll nach dem Ministerrat aber wieder nach Brüssel reisen. 

Der Sondergipfel über das milliardenschwere Paket aus Coronaplan und EU-Haushalt hatte am Freitagvormittag begonnen und war ursprünglich auf zwei Tage angesetzt. Da bis zum späten Samstagabend aber keine Einigung gefunden worden war, hängte Ratschef Michel den Sonntag noch dran. Geplant war eigentlich, das Plenum der 27 Staats- und Regierungschefs um 12 Uhr zu beginnen.   

Folgen Sie uns auf Facebook und Twitter und abonnieren Sie unseren Newsletter.


Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Neuer Verhandlungsvorschlag beim EU-Gipfel
Die Milliardenverhandlungen gehen weiter: Am ersten Tag des Sondergipfels scheiterten die EU-Staaten an einer Einigung auf einen Corona-Aufbauplan. Gelingt am Samstag der Durchbruch?
(From L) France's President Emmanuel Macron speaks with Luxembourg's Prime Minister Xavier Bettel and President of the European Council Charles Michel an EU summit at the European Council building in Brussels, on July 18, 2020, as the leaders of the European Union hold their first face-to-face summit over a post-virus economic rescue plan. - The EU has been plunged into a historic economic crunch by the coronavirus crisis, and EU officials have drawn up plans for a huge stimulus package to lead their countries out of lockdown. (Photo by FRANCOIS LENOIR / POOL / AFP)
Bettel zum EU-Budget: "Für Roaming mehr bezahlt"
Die Staats- und Regierungschefs der EU treffen sich am Donnerstag in Brüssel, um den Haushalt der Union bis 2027 auszuhandeln. Luxemburgs Regierungschefs warnt vor Kürzungen, insbesondere im Beamtenapparat.
Luxembourg's Prime Minister Xavier Bettel arrives for a special European Council summit in Brussels on February 20, 2020, held to discuss the next long-term budget of the European Union (EU). (Photo by Aris Oikonomou / AFP)