Wählen Sie Ihre Nachrichten​

EU-Gipfel am Donnerstag und Freitag: Griechenland und Flüchtlinge überschatten Sommer-Gipfel
International 2 Min. 25.06.2015
Exklusiv für Abonnenten

EU-Gipfel am Donnerstag und Freitag: Griechenland und Flüchtlinge überschatten Sommer-Gipfel

Die Flüchtlingsproblematik riskiert von der griechischen Schuldenkrise in die Ecke gedrängt zu werden.

EU-Gipfel am Donnerstag und Freitag: Griechenland und Flüchtlinge überschatten Sommer-Gipfel

Die Flüchtlingsproblematik riskiert von der griechischen Schuldenkrise in die Ecke gedrängt zu werden.
Foto: AFP
International 2 Min. 25.06.2015
Exklusiv für Abonnenten

EU-Gipfel am Donnerstag und Freitag: Griechenland und Flüchtlinge überschatten Sommer-Gipfel

Die stockenden Verhandlungen in der Griechenlandkrise sowie das Nein der Mitgliedstaaten zur Flüchtlingsquote sind die Hauptthemen der Sitzung der EU-Staats-und Regierungschefs in Brüssel. Ein Überblick der Hauptthemen.

(dv) – Zwei Tage versammeln sich die Spitzen der EU in Brüssel. Der Hintergrund liefert die noch immer ungelöste Griechenlandkrise. Dabei soll aber die Flüchtlingskrise das Hauptthema der Sitzung sein.

Hier die wichtigsten Themen des EU-Gipfels.

Griechenland

Am Mittwoch tagte die Eurogruppe in Brüssel. Nach dem Gipfel der Staatschefs der Eurozone am Montag, sah es so aus, als hätte man zu einer Einigung zwischen Geldgeber und Griechenland kommen können.

Doch die Tagung der Eurogruppe wurde abgebrochen ...

Sofort weiterlesen
Geben Sie einfach Ihre E-Mail Adresse ein und lesen Sie den vollständigen Artikel.

Lesen Sie mehr zu diesem Thema

EU-Gipfel in Brüssel: "Brexit" zum Abendessen
Der britische Premier hat seinem Volk ein Referendum zum EU-Verbleib versprochen, jetzt muss er es durchziehen. Er selbst ist für den Verbleib seines Landes in der EU, doch braucht er dafür Reformen und Sonderregelungen ... die keiner ihm schenken will.
Better together? So lautet die Frage auf dem heutigen Gipfeltreffen
EU-Gipfel: Druck auf Griechenland - Streit um Flüchtlinge
Der Streit um die Verteilung von 40 000 Flüchtlingen hat den EU-Gipfel bis tief in die Nacht wachgehalten. Details blieben trotzdem ungelöst. Zuvor erhöhten die Staats- und Regierungschefs den Druck auf den griechischen Ministerpräsidenten Tsipras.
EU Commission President Jean Claude Juncker gives a press conference at the end of the first of the two days of European Council on June 26, 2015 at the EU headquarters in Brussels. AFP PHOTO / MARTIN BUREAU
Lust auf noch mehr Wort?
Lust auf noch mehr Wort?
7 Tage gratis testen
E-Mail-Adresse eingeben und alle Inhalte auf wort.lu lesen.
Fast fertig...
Um die Anmeldung abzuschließen, klicken Sie bitte auf den Link in der E-Mail, die wir Ihnen gerade gesendet haben.