Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Estland: Misstrauensvotum gegen Premier Rõivas
International 09.11.2016

Estland: Misstrauensvotum gegen Premier Rõivas

Er war der jüngste Regierungschef der EU, jetzt wurde er abgesetzt: Taavi Rõivas.

Estland: Misstrauensvotum gegen Premier Rõivas

Er war der jüngste Regierungschef der EU, jetzt wurde er abgesetzt: Taavi Rõivas.
Foto: AFP
International 09.11.2016

Estland: Misstrauensvotum gegen Premier Rõivas

Tom RUEDELL
Tom RUEDELL
Das estnische Parlament hat Regierungschef Taavi Rõivas gestürzt. 63 von 91 Abgeordneten votierten auf Antrag der Opposition gegen ihn. Mit ihm muss das ganze Kabinett zurücktreten.

(dpa) - Nach dem Bruch der Regierungskoalition in Estland hat das Parlament des baltischen EU- und Nato-Landes Regierungschef Taavi Rõivas mit einem Misstrauensvotum gestürzt. Eine Mehrheit von 63 der 91 anwesenden Abgeordneten votierte am Mittwoch für den von der Opposition eingebrachten Antrag.

Dafür stimmten auch Abgeordnete der beiden bisherigen Koalitionspartner - die Sozialdemokraten und das konservative Wahlbündnis IRL - von Rõivas, die den Liberalen zuvor bereits zum Rücktritt aufgerufen hatten.

Mit dem Regierungschef muss auch das gesamte Kabinett zurücktreten. Rõivas war im März 2014 mit 34 Jahren zum damals jüngsten Regierungschef der EU ernannt worden.


Lesen Sie mehr zu diesem Thema