Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Erste Todesopfer an polnisch-belarussischer Grenze
International 4 Min. 21.09.2021
Exklusiv für Abonnenten
Konflikt an der EU-Außengrenze

Erste Todesopfer an polnisch-belarussischer Grenze

Seit Anfang September steht der Stacheldrahtzaun entlang der polnisch-belarussischen Grenze.
Konflikt an der EU-Außengrenze

Erste Todesopfer an polnisch-belarussischer Grenze

Seit Anfang September steht der Stacheldrahtzaun entlang der polnisch-belarussischen Grenze.
Foto: dpa
International 4 Min. 21.09.2021
Exklusiv für Abonnenten
Konflikt an der EU-Außengrenze

Erste Todesopfer an polnisch-belarussischer Grenze

Belarus und Polen hetzen Flüchtlinge aus Afghanistan, dem Irak und Somalia hin und her. Jetzt sind vier Iraker erfroren.

Sie möchten weiterlesen?

Wählen Sie Ihren Zugang und lesen Sie jetzt den Artikel „Erste Todesopfer an polnisch-belarussischer Grenze“.

Als Abonnent haben Sie unbegrenzten Zugang zu allen Wort+ Artikeln. Sie haben noch kein Abonnement? Wählen Sie jetzt Ihren Zugang und lesen Sie den Artikel „Erste Todesopfer an polnisch-belarussischer Grenze“.

Bereits Abonnent? Hier einloggen.

Digital Monatsabo +
Zeitung am Wochenende

meistgewählt
  • Alle Wort+ Artikel auf wort.lu
  • Jeden Tag (Mo-Sa) Wort E-Paper und Digital Paper
  • Apps für Smartphone und Tablet (iOS und Android)
  • Samstags die Printausgabe im Briefkasten
5 EUR / Woche

Digital Monatsabo

  • Alle Wort+ Artikel auf wort.lu
  • Jeden Tag (Mo-Sa) Wort E-Paper und Digital Paper
  • Apps für Smartphone und Tablet (iOS und Android)
  • Samstags die Printausgabe im Briefkasten
5 EUR / Woche

Bereits Abonnent? Hier einloggen.


Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Angela Merkels EU-Bilanz
Angela Merkel ist in der ganzen EU beliebt – doch ihre europapolitische Bilanz ist umstritten.
German Chancellor Angela Merkel said her government would not allow Russia to weaponise the gas corridor
Die lange Haftstrafe für die Oppositionelle Maria Kolesnikowa schockt auch belarussischstämmige Luxemburger. Die Aufbruchstimmung ist dahin.
Hunderte Menschen haben in Luxemburg-Stadt gegen Lukaschenko demonstriert.
Illegale Grenzübertritte in EU
„Ab heute darf niemand die Grenze von keiner Seite überqueren, weder vom Süden noch vom Westen“, erklärte der „letzte Diktator Europas“ am Donnerstag.
Die EU will Lukashenkos Regime unter Druck setzen. Doch lautet die Frage: Wie?