Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Erste Hilfe für Europa
International 1 7 Min. 28.07.2019
Exklusiv für Abonnenten

Erste Hilfe für Europa

Pietro Bartolo in Brüssel.

Erste Hilfe für Europa

Pietro Bartolo in Brüssel.
International 1 7 Min. 28.07.2019
Exklusiv für Abonnenten

Erste Hilfe für Europa

Diego VELAZQUEZ
Diego VELAZQUEZ
30 Jahre lang hat Pietro Bartolo auf Lampedusa die Lebenden und die Toten empfangen – nun will er die Politik der EU ändern.

„Ich bin womöglich der Arzt, der die meisten Leichenanalysen der Welt gemacht hat“, sagt Pietro Bartolo. Der 63-jährige Italiener will nicht damit angeben. Im Gegenteil: „Es ist die schrecklichste Erfahrung, die man als Person machen kann: Ich habe jedes Mal Angst, ich weine, ich muss mich übergeben“, sagt er – „weil es um Menschen geht und ich will, dass dies sofort aufhört.“

Doch Bartolo lamentiert nicht ...

Sofort weiterlesen
Geben Sie einfach Ihre E-Mail Adresse ein und lesen Sie den vollständigen Artikel.

Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Kapitänin Rackete und das „humane Niemandsland“
Am südlichen Zipfel von Europa taucht Carola Rackete aus der Deckung wieder auf. Hoch im Norden des Kontinents beschäftigen sich Minister mit dem, was die Sea-Watch-Kapitänin im Alleingang zu lösen versucht hat.
German captain of the Sea-Watch 3 Carola Rackete (C), who sparked international headlines by forcibly docking in an Italian port with rescued migrants, leaves the courthouse of the southern Sicilian town of Agrigento, after her hearing before an Italian prosecutor on July 18, 2019 over allegedly aiding illegal immigration. - Rackete was arrested on June 29 for entering Italy's Lampedusa port despite a veto imposed by Italian far-right Interior Minister, and knocking a coast guard boat out of the way to land 40 migrants after over two weeks blocked at sea. A judge overturned the arrest three days later, saying the 31-year old had merely acted to save lives. But the Sea-Watch 3 remains in police custody in the Sicilian port of Licata and Rackete is still the object of two investigations -- one for entering Italian waters despite a direct order to stop, and another for aiding illegal immigration. (Photo by Andreas SOLARO / AFP)