Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Ein übles Foul-Spiel
International 4 Min. 01.06.2021 Aus unserem online-Archiv
Exklusiv für Abonnenten

Ein übles Foul-Spiel

Tod und Spiele: Vor 43 Jahren inszeniert die argentinische Militärjunta die Fußball-WM als Heile-Welt-Spektakel.

Ein übles Foul-Spiel

Tod und Spiele: Vor 43 Jahren inszeniert die argentinische Militärjunta die Fußball-WM als Heile-Welt-Spektakel.
Foto: Getty Images
International 4 Min. 01.06.2021 Aus unserem online-Archiv
Exklusiv für Abonnenten

Ein übles Foul-Spiel

Marc SCHLAMMES
Marc SCHLAMMES
Wenn es im Sport um Spektakel geht, rücken Menschenrechte ins Abseits - siehe Katar. Ein besonders böses Beispiel ist Argentinien 1978.

Sie möchten weiterlesen?

Wählen Sie Ihren Zugang und lesen Sie jetzt den Artikel „Ein übles Foul-Spiel“.

Als Abonnent haben Sie unbegrenzten Zugang zu allen Wort+ Artikeln. Sie haben noch kein Abonnement? Wählen Sie jetzt Ihren Zugang und lesen Sie den Artikel „Ein übles Foul-Spiel“.

Bereits Abonnent? Hier einloggen.

Digital Monatsabo +
Zeitung am Wochenende

meistgewählt
  • Alle Wort+ Artikel auf wort.lu
  • Jeden Tag (Mo-Sa) Wort E-Paper und Digital Paper
  • Apps für Smartphone und Tablet (iOS und Android)
  • Samstags die Printausgabe im Briefkasten
5 EUR / Woche

Digital Monatsabo

  • Alle Wort+ Artikel auf wort.lu
  • Jeden Tag (Mo-Sa) Wort E-Paper und Digital Paper
  • Apps für Smartphone und Tablet (iOS und Android)
  • Samstags die Printausgabe im Briefkasten
5 EUR / Woche

Bereits Abonnent? Hier einloggen.


Lesen Sie mehr zu diesem Thema

In den Stadien sind Torschreie zu vernehmen, in den Gefängnissen und Folterkammern schreien Regimegegner vor Schmerzen. Bei der Fußball-WM 1978 in Argentinien stehen die Menschenrechte im Abseits.
Argentina won 3-1 aet, Mario Kempes scoring twice. Pictured: Osvaldo Ardiles aka Ossie Ardiles makes a pass as Mario Kempes looks on. (Photo by MSI/Mirrorpix/Mirrorpix via Getty Images)