Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Ein Rassist namens Woodrow Wilson
International 2 Min. 16.06.2020
Exklusiv für Abonnenten

Ein Rassist namens Woodrow Wilson

US-Präsident Woodrow Wilson (1856 - 1924) war kein Verfechter von Gleichheit.

Ein Rassist namens Woodrow Wilson

US-Präsident Woodrow Wilson (1856 - 1924) war kein Verfechter von Gleichheit.
Foto: Getty Images
International 2 Min. 16.06.2020
Exklusiv für Abonnenten

Ein Rassist namens Woodrow Wilson

Jan Dirk HERBERMANN
Jan Dirk HERBERMANN
Ausgerechnet der frühere US-Präsident ist Namensgeber des Palais Wilson in Genf: Von dort führt das Hochkommissariat der Vereinten Nationen den globalen Kampf für die Menschenrechte.

Von LW-Korrespondent Jan Dirk Herbermann (Genf)

Wenige Meter vom Genfer See entfernt steht das Palais Wilson. Das Gebäude dient seit Ende der 1990er-Jahre als Sitz des Hochkommissariats für Menschenrechte der Vereinten Nationen. Von hier führt auch die Hochkommissarin Michelle Bachelet den globalen Kampf gegen Unterdrückung, Tyrannen - und Rassismus. 

In Zeiten der Massenproteste für eine Welt frei von Diskriminierung schauen viele Menschen mit Hoffnung auf das Palais Wilson und Bachelet: Die frühere Präsidentin Chiles findet tatsächlich klare Worte: Die politische Führung eines Landes müsse „Rassismus unzweideutig verurteilen“, verlangt sie von US-Präsident Donald Trump ...

Sofort weiterlesen
Geben Sie einfach Ihre E-Mail Adresse ein und lesen Sie den vollständigen Artikel.

Lesen Sie mehr zu diesem Thema