Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Ehemaliger Ukip-Chef: Nigel Farage befürwortet zweites Brexit-Referendum
Farages virulenter Euroskeptizismus hinderte ihn nicht daran, sein Gehalt als langjähriger EU-Abgeordneter anzunehmen.

Ehemaliger Ukip-Chef: Nigel Farage befürwortet zweites Brexit-Referendum

Foto: AFP
Farages virulenter Euroskeptizismus hinderte ihn nicht daran, sein Gehalt als langjähriger EU-Abgeordneter anzunehmen.
International 11.01.2018

Ehemaliger Ukip-Chef: Nigel Farage befürwortet zweites Brexit-Referendum

Michel THIEL
Michel THIEL
Ausgerechnet einer der prominentesten Brexit-Befürworter spricht sich nun für ein erneutes Referendum zum EU-Ausstieg aus. Er möchte damit der anhaltenden Kritik über die Ausstiegspläne ein Ende bereiten.

(dpa) - Der ehemalige Chef der EU-feindlichen britischen Ukip-Partei, Nigel Farage, will unter Umständen erneut über den Ausstieg seines Landes aus der Europäischen Union abstimmen lassen. Das sagte Farage am Donnerstag in einer Talkshow des britischen TV-Senders Channel 5.

Mit dem Vorschlag will Farage der anhaltenden Kritik an dem Ausstieg ein für alle Mal ein Ende bereiten. „Sie werden weiterhin jammern, heulen und klagen, den ganzen Prozess hindurch“, sagte Farage über EU-freundliche Politiker in seinem Land. „Vielleicht - nur vielleicht - erreiche ich den Punkt, dass ich denke, wir sollten eine zweite Volksabstimmung über die EU-Mitgliedschaft haben.“ Das würde die Debatte „abtöten“, so Farage. „Der Prozentsatz, der für den Austritt stimmen würde, wäre beim nächsten Mal sehr viel größer.“

Das Problem mit Farages Sichtweise ist allerdings, dass sie nicht der Wahrheit entspricht. Rezente Umfragen haben ergeben, dass eine Mehrheit der Briten mittlerweile gegen einen Austrittt stimmen würde.

Die Briten hatten sich im Juni 2016 mit knapper Mehrheit für einen Austritt aus der EU entschieden. Farage gehörte zu den prominentesten Brexit-Befürwortern. Er hat dem Ziel seine ganze Karriere gewidmet und zeigt sich immer wieder besorgt, der Brexit könnte noch verhindert werden. Im März 2019 soll Großbritannien aus der Staatengemeinschaft ausscheiden.


Lesen Sie mehr zu diesem Thema