Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Duda siegt bei Präsidentenwahl in Polen - Trzaskowski gratuliert
International 2 Min. 13.07.2020

Duda siegt bei Präsidentenwahl in Polen - Trzaskowski gratuliert

Andrzej Duda-

Duda siegt bei Präsidentenwahl in Polen - Trzaskowski gratuliert

Andrzej Duda-
Foto: AFP
International 2 Min. 13.07.2020

Duda siegt bei Präsidentenwahl in Polen - Trzaskowski gratuliert

Der Ausgang der zweiten Runde in der polnischen Präsidentenwahl war äußerst knapp. Duda fand Rückhalt auf dem Land sowie im Süden und Osten. Die Großstädter wählten meist Trzaskowski. Wird der Präsident ihren Willen zum Wandel berücksichtigen?

(dpa) - Mit einem knappen Sieg gegen seinen europafreundlichen Herausforderer Rafal Trzaskowski hat sich Amtsinhaber Andrzej Duda bei der Präsidentenwahl in Polen eine zweite Amtszeit gesichert. Trzaskowski räumte seine Niederlage ein, indem er Duda zum Sieg gratulierte.  

„Möge diese Amtszeit eine wirklich andere werden“, schrieb der Warschauer Oberbürgermeister am Montag auf Twitter. Angesichts der neugefundenen Stärke der liberalkonservativen Opposition ist nun die Frage, ob Duda und sein Lager der nationalkonservativen Regierungspartei PiS künftig einen EU-freundlicheren Kurs fahren werden - oder erst recht auf ihren Positionen beharren.


Two young women kiss at Wyrko, the only LGBT+ nightclub in the city of Lublin on July 6, 2020. - The secound round of Poland's presidential election will take place on July 12, 2020. Campaigners say Polish president and his PiS backers have stepped up the rhetoric even further in the run-up to the election, whipping up a climate of homophobia that is pushing some gay people to consider leaving the country. (Photo by Jaap Arriens / AFP)
Dudas unerträgliche Hetze: Das sind Menschen!
Die Hetze von Polens Präsident Duda gegen Schwule, Lesben, Bisexuelle und Transgender ist schlicht unerträglich und mit der Würde eines Staatschefs unvereinbar. Ein Kommentar.

Nach dem offiziellen Endergebnis erhielt Duda 51 Prozent der Stimmen, auf Trzaskowski entfielen rund 49 Prozent, wie die Wahlkommission am Montagabend in Warschau mitteilte. Die Beteiligung lag bei rund 68,2 Prozent.

Der 48 Jahre alte Jurist Duda wurde von der nationalkonservativen Regierungspartei PiS unterstützt, die mit der EU-Kommission im Konflikt um ihre Reformpolitik steht. Trzaskowski, der seit 2018 Oberbürgermeister von Warschau ist, war für die liberalkonservative Bürgerkoalition (KO) ins Rennen gegangen und zielte im Wahlkampf auf ein besseres Verhältnis Polens zur EU.

Trzaskowski in Städten klar vorn 

Rafal Trzaskowski.
Rafal Trzaskowski.
Foto: AFP

Wie bei vorangegangenen Wahlen in Polen zeigten die Einzelergebnisse große regionale Unterschiede. In allen elf polnischen Großstädten mit mehr als 250.000 Einwohnern lag Trzaskowski klar vorn. 

Er punktete auch im Norden und im Westen des Landes. Duda dagegen hatte vor allem bei der Landbevölkerung und im stark katholisch geprägten Süden und Osten Rückhalt. In der südpolnischen Region Vorkarpaten kam er beispielsweise auf 70,9 Prozent der Stimmen.

Die Präsidentin der EU-Kommission, Ursula von der Leyen, gratulierte Duda zur Wiederwahl. Sie freue sich darauf, mit ihm bei den vielen Herausforderungen zusammenzuarbeiten, denen Europa und Polen gegenüberstünden, schrieb sie am Montag auf Twitter.

Internationale Beobachter kritisierten, die Stichwahl sei von einseitiger Berichterstattung in den öffentlich-rechtlichen Medien Polens sowie intoleranter Rhetorik begleitet gewesen. 

„Die politische Polarisierung sowie die fehlende Unparteilichkeit in der Berichterstattung der öffentlich-rechtlichen Sender lenkten von einer gut organisierten Wahl ab“, kritisierte Thomas Boserup von den Wahlbeobachtern der Organisation für Sicherheit und Zusammenarbeit in Europa (OSZE) am Montag in Warschau. 

Besonders bei der Wahlkampagne Dudas und in der Berichterstattung der öffentlich-rechtlichen Sender seien den OSZE-Beobachtern Fälle von fremdenfeindlicher, homophober und antisemitischer Rhetorik aufgefallen. Zudem hätten Ministerpräsident Mateusz Morawiecki und andere Mitglieder der nationalkonservativen PiS-Regierung öffentliche Auftritte im Amt als Wahlkampfhilfe für Duda genutzt.


Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Polen bestimmen neuen Präsidenten in einer Stichwahl
Nach der Präsidentenwahl in Polen bleibt es spannend. Amtsinhaber Andrzej Duda hat die Abstimmung zwar gewonnen, die absolute Mehrheit jedoch verfehlt. In zwei Wochen muss er in einer Stichwahl gegen seinen Herausforderer Rafal Trzaskowski antreten.
(COMBO) This combination of pictures created on June 28, 2020 shows
Polish President Andrzej Duda (top) flashing V-signs after addressing supporters as exit poll results were announced during the presidential election in Lowicz, Poland, on June 28, 2020 and Candidate in Poland's presidential election, Warsaw Mayor Rafal Trzaskowski flashing V-signs to supporters as exit poll results were announced during the presidential election in Warsaw, Poland, on June 28, 2020. - Poland's right-wing President Andrzej Duda topped round one of a presidential election on June 28, 2020, triggering a tight run-off with Warsaw's liberal Mayor Rafal Trzaskowski on July 12, according to an Ipsos exit poll. (Photos by Wojtek RADWANSKI and JANEK SKARZYNSKI / AFP)
Polen wählen neuen Präsidenten
Mit einem verspäteten Wahltermin holt Polen die im Mai wegen der Corona-Pandemie abgesagte Präsidentenwahl nach. Amtsinhaber Duda liegt laut Umfragen vorn.
25.06.2020, Polen, Warschau: Andrzej Duda, Präsident von Polen und Kandidat für das Amt des Präsidenten der PiS (Recht und Gerechtigkeit), spricht während einer Pressekonferenz nach einem Treffen mit amerikanischen Wirtschaftsvertretern. Polen wird am 28. Juni 2020 seine Präsidentschaftswahlen abhalten. Die Einwohner werden in Wahllokalen unter Einhaltung eines strengen Hygieneregimes oder per Briefwahl wählen können. Foto: Hubert Mathis/ZUMA Wire/dpa +++ dpa-Bildfunk +++
Polen: Zwist um Präsidentschaftswahlen
Immer mehr Bürgermeister in Polen weigern sich, am 10. Mai Präsidentschaftswahlen zu organisieren. Auf dem Spiel stehen die Gesundheit der Bürger, die Verfassung und die Demokratie.
Auch Polen bleibt von der Corona-Seuche nicht verschont.