Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Donald Trumps zweifelhaftes Genie
International 2 Min. 09.07.2019
Exklusiv für Abonnenten

Donald Trumps zweifelhaftes Genie

 Das selbsterklärte "stabile Genie" Donald Trump soll es in seiner Jugend dank Beziehungen an die "Wharton School of Finance" geschafft haben.

Donald Trumps zweifelhaftes Genie

Das selbsterklärte "stabile Genie" Donald Trump soll es in seiner Jugend dank Beziehungen an die "Wharton School of Finance" geschafft haben.
Foto: AFP
International 2 Min. 09.07.2019
Exklusiv für Abonnenten

Donald Trumps zweifelhaftes Genie

Mit einem Freund seines Bruders an der richtigen Stelle schaffte Trump den Wechsel an die "Wharton School of Finance".

Von LW-Korrespondent Thomas Spang (Washington)

James Nolan konnte sich an den jüngeren Bruder Fred Trumps nicht erinnern. Den Wunsch seines besten Schulfreundes zu erfüllen, war dem leitenden Mitarbeiter des Studiensekretariats der University of Pennsylvania dennoch eine Ehrensache. "Ich helfe Dir gerne", versprach er Fred, der für seinen kleinen Bruder um die Aufnahme an der "Wharton School of Finance" geworben hatte.

Das war 1966, als Donald noch an der katholischen "Fordham Universität" in der New Yorker Bronx studierte ...

Sofort weiterlesen
Geben Sie einfach Ihre E-Mail Adresse ein und lesen Sie den vollständigen Artikel.

Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Die hölzerne Melania
Ihre Heimat Slowenien ehrt die Ehefrau von US-Präsident Donald Trump mit einer lebensgroßen Holzskulptur. Große Ähnlichkeit mit der wohl berühmtesten Tochter des Landes weist das Ebenbild aber nicht auf.
Trump will massenhaft Migranten ausweisen
Berichte über verheerende Zustände in den überfüllten Lagern für Migranten in den USA haben für Empörung gesorgt. Präsident Trump sieht dagegen keinen Anlass für Kritik - und fordert Migranten auf, schlicht nicht illegal über die Grenze zu kommen.
TOPSHOT - US President Donald Trump speaks to the media prior to departing from the South Lawn of the White House in Washington, DC, July 5, 2019. - Trump on Friday lobbed another attack on the Federal Reserve, accusing it of incompetence for failing to stimulate the economy. The Fed "doesn't know what it's doing," he told reporters at the White House. (Photo by SAUL LOEB / AFP)
Lust auf noch mehr Wort?
Lust auf noch mehr Wort?
7 Tage gratis testen
E-Mail-Adresse eingeben und alle Inhalte auf wort.lu lesen.
Fast fertig...
Um die Anmeldung abzuschließen, klicken Sie bitte auf den Link in der E-Mail, die wir Ihnen gerade gesendet haben.