Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Twitter verdoppelt Längen-Limit auf 280 Zeichen
International 08.11.2017 Aus unserem online-Archiv
Donald Trump unter den ersten Usern

Twitter verdoppelt Längen-Limit auf 280 Zeichen

Donald Trump unter den ersten Usern

Twitter verdoppelt Längen-Limit auf 280 Zeichen

AFP
International 08.11.2017 Aus unserem online-Archiv
Donald Trump unter den ersten Usern

Twitter verdoppelt Längen-Limit auf 280 Zeichen

Teddy JAANS
Teddy JAANS
Twitter hat viele Probleme. Gründer und Chef Jack Dorsey glaubt, dass die doppelte Tweet-Länge von 280 Zeichen zumindest einen Teil davon lösen kann. Er hofft auf zufriedenere und dadurch aktivere Twitter-Nutzer.

(dpa) - Twitter-Nachrichten dürfen künftig doppelt so lang sein wie bisher. Der Kurznachrichtendienst stockte die Obergrenze nach einem mehrwöchigen Test regulär auf 280 Text-Zeichen auf. Es ist die radikalste Veränderung des Twitter-Konzepts seit dem Start im Jahr 2006.

„Das Feedback aus der Testphase besagte, dass Nutzer sich mit der erhöhten Zeichenzahl zufriedener fühlen, da sie sich auf Twitter besser ausdrücken und gute Inhalte finden können“, erklärte die Firma in einem Blogeintrag am Dienstag.

Als der Test Ende September gestartet worden war, hatten sich einige eingefleischte Twitter-Fans skeptisch gezeigt. Sie sorgten sich, dass mehr Platz die Nutzer dazu verleiten könnte, schwammiger zu formulieren. Laut Twitter gibt es da nach bisherigen Erkenntnissen keinen Grund zur Sorge: „Während der Testphase waren nur rund zwei Prozent aller Tweets länger als 190 Zeichen.“ Und nur fünf Prozent hätten die bisherige Obergrenze von 140 Zeichen überschritten.

Donald Trump schreibt längeren Tweet

Am Mittwochmorgen hat US-Präsident Donald Trump als einer der Ersten die neue Möglichkeit genutzt. Er schrieb seinen ersten längeren Tweet von 216 Zeichen auf seiner derzeitigen Reise durch Asien. „Ich bereite mich für eine der Hauptreden auf der Nationalversammlung hier in Südkorea vor, dann werde ich nach China weiterreisen. Ich freue mich sehr, dort Präsident Xi zu treffen, der gerade erst seinen großen politischen Sieg eingefahren hat“, schrieb Trump.

Der US-Präsident ist einer der bekanntesten Nutzer von Twitter - und für seine umstrittenen Tweets auf der Plattform bekannt. Twitter hatte am Dienstag die Zeichenzahl seiner Tweets von 140 auf 280 Zeichen verdoppelt. Das Unternehmen hofft, durch die Ausweitung mehr Nutzer gewinnen zu können.


Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Leitartikel
Ein Jahr ist es her, dass der steinreiche Immobilienhändler das Rennen um das Weiße Haus gewann – die Welt ist seitdem nicht mehr die gleiche.
Die große Liebe war es noch nie zwischen den New Yorkern und Bürgermeister Bill de Blasio. Trotzdem haben sie den Demokraten nun wiedergewählt, auch aus Gewohnheit und Mangel an guten Alternativen.
New York City Mayor Bill de Blasio�greets supporters during his election night event in New York on November 7, 2017.�
Progressive Democrat de Blasio cruised to re-election for a second term as mayor of New York on Tuesday, November 7, 2017, US media reported, riding a wave of home-town distaste for Donald Trump in America's most populous city.

 / AFP PHOTO / Jewel SAMAD
Der Todesschütze von Texas konnte ganz legal Waffen kaufen, obwohl er vorbestraft war. Das hat mit Versäumnissen zu tun. Präsident Trump erteilt einer Verschärfung des Waffenrechts aber eine Absage - und liegt damit ganz auf der Linie der Waffenlobby.
US President Donald Trump speaks during a joint press conference with South Korean President Moon Jae-In at the presidential Blue House in Seoul on November 7, 2017.
The US and its allies are "making a lot of progress" in dealing with the threat posed by nuclear-armed North Korea, US President Donald Trump said on November 7, while visiting Seoul. / AFP PHOTO / POOL / JUNG YEON-JE
Gespräche über Nordkorea in Südkorea
US-Präsident Donald Trump ist zu Gesprächen über den verschärften Konflikt mit Nordkorea und Handelsfragen in Südkorea eingetroffen.
CORRECTION - US President Donald Trump (C) talks to military personnel while South Korean President Moon Jae-In (R) looks on at Camp Humphreys in Pyeongtaek, south of Seoul on November 7, 2017.
Trump's marathon Asia tour moves to South Korea, another key ally in the struggle with nuclear-armed North Korea, but one with deep reservations about the US president's strategy for dealing with the crisis. / AFP PHOTO / JIM WATSON / �The erroneous mention[s] appearing in the metadata of this photo by SONG Kyung-Seok has been modified in AFP systems in the following manner: [November] instead of [September]. Please immediately remove the erroneous mention[s] from all your online services and delete it (them) from your servers. If you have been authorized by AFP to distribute it (them) to third parties, please ensure that the same actions are carried out by them. Failure to promptly comply with these instructions will entail liability on your part for any continued or post notification usage. Therefore we thank you very much for all your attention and prompt action. We are sorry for the inconvenience this notification may cause and remain at your disposal for any further information you may require.�
Twitter rüttelt an den eigenen Grundfesten: Tweets könnten bald bis zu 280 statt 140 Zeichen haben. Der Kurznachrichtendienst zeigt sich überzeugt, dass das eine gute Idee ist. Die erste Reaktion der Nutzer fiel ziemlich gemischt aus.
(FILES) This file photo taken on September 11, 2013 shows shows the logo of the social networking website 'Twitter' on a computer screen in London, England.
Twitter announced Tuesday, September 26, 2017 a test project allowing tweets to be expanded to 280 characters -- double the existing limit -- in the latest effort to boost flagging growth at the social network. San Francisco-based Twitter said the new system, a major shift for the messaging platform known for its 140-character tweets, aims to address "a major cause of frustration" for many users. / AFP PHOTO / Leon NEAL