Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Donald Trump kritisiert die EU scharf
International 17.05.2018 Aus unserem online-Archiv

Donald Trump kritisiert die EU scharf

Nicht ganz einer Meinung: EU-Kommissionspräsident Jean-Claude Juncker (l.) und Donald Trump.

Donald Trump kritisiert die EU scharf

Nicht ganz einer Meinung: EU-Kommissionspräsident Jean-Claude Juncker (l.) und Donald Trump.
Fotos: AFP
International 17.05.2018 Aus unserem online-Archiv

Donald Trump kritisiert die EU scharf

"Die Europäische Union ist furchtbar zu uns", so der amerikanische Präsident in einer ersten Reaktion auf den EU-Gipfel in Sofia.

(dpa) - US-Präsident Donald Trump hat nach den Beschlüssen des EU-Gipfels in Sofia harsche Kritik an der Handelspolitik der Europäischen Union geübt. „Die Europäische Union ist furchtbar zu uns“, sagte Trump am Donnerstag in Washington. „Jean-Claude (Juncker) und Donald (Tusk) - ich mag sie beide, aber sie sind sehr hart“, sagte Trump.


EU Migration Commissioner Dimitris Avramopoulos gives a joint press conference on managing migration and upgrading the EU Visa Information System at the EU Headquarters in Brussels, on May 16, 2018. 
The EU warned African and other countries on May 16 that their citizens will find it harder to get visas to Europe if they refuse to readmit economic migrants under the bloc's efforts to curb migration. / AFP PHOTO / JOHN THYS
EU-Kommission ist bereit zu Gesetz über Abwehr von US-Sanktionen
„Sollte es notwendig sein, sind wir bereit“, sagte EU-Kommissar Dimitris Avramopoulos am Mittwoch nach Beratungen der Brüsseler Behörde.

Die EU halte massive Handelsbeschränkungen aufrecht. „Unseren Bauern ist es nicht erlaubt, ihre Produkte dort hinzuliefern“, sagte der US-Präsident. „Aber die EU, und in diesem Fall Deutschland, schüttet unser Land mit ihren Mercedes- und BMW-Fahrzeugen zu“, fuhr er fort. „Das wird nicht so weitergehen.“

EU-Handel als Einbahnstraße

Der Handel mit der EU sei eine Einbahnstraße geworden, das Handelsdefizit habe im vergangenen Jahr 151 Milliarden Dollar betragen. Die Europäische Union sei - wie auch andere Länder - verwöhnt, weil ihr von US-Seite jahrelang niemand entgegengetreten sei.


"Es ist die Pflicht Europas zu sagen: So geht das nicht."
Möglicher Ausstieg aus dem Pariser Abkommen: Juncker warnt Trump: "Das geht so nicht"
EU-Kommissionspräsident Jean-Claude Juncker hat Donald Trump davor gewarnt, das Pariser Klimaabkommen aufzukündigen. Es gehe dabei nicht nur um die Zukunft Europas, so Juncker.

Die EU-Länder hatten sich in Sofia darauf verständigt, eine dauerhafte Ausnahmegenehmigung bei US-Einfuhrzöllen auf Stahl und Aluminium zu fordern. Dafür bieten die Europäer den USA an, über Handelserleichterungen für US-Firmen zu sprechen.


Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Trump: "Erwarte etwas sehr Positives“
US-Präsident Donald Trump hat sich zum Auftakt seines Treffens mit EU-Kommissionschef Jean-Claude Juncker optimistisch gezeigt, aber zugleich auf seiner Forderung nach fairen Handelsbedingungen bestanden.
US President Donald Trump speaks during a meeting with European Commission President Jean-Claude Juncker in the Oval Office of the White House in Washington, DC, July 25, 2018. / AFP PHOTO / SAUL LOEB
Keine Annäherung im Handelsstreit bei G7-Gipfel
Zwischen den USA und den anderen G7-Staaten gibt es beim Gipfel in Kanada keine Annäherung im Handelsstreit. Nach Angaben aus Diplomatenkreisen tauschten die Staats- und Regierungschefs am Freitag bei dem Treffen in La Malbaie lediglich noch einmal ihre unterschiedlichen Sichtweisen aus.
US-Präsident Trump neben Kanadas Premier Justin Trudeau und dessen Frau.