Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Don Trump jr. verhöhnt Alec Baldwin
International 2 1 3 Min. 26.10.2021
Nach tödlichem Zwischenfall

Don Trump jr. verhöhnt Alec Baldwin

Donald Trump junior versucht aus der Tragödie Kapital zu schlagen.
Nach tödlichem Zwischenfall

Don Trump jr. verhöhnt Alec Baldwin

Donald Trump junior versucht aus der Tragödie Kapital zu schlagen.
Foto: Screenshot Website Don Trump jr.
International 2 1 3 Min. 26.10.2021
Nach tödlichem Zwischenfall

Don Trump jr. verhöhnt Alec Baldwin

Tom RÜDELL
Tom RÜDELL
Nach dem tödlichen Schuss des Schauspielers auf eine Kamerafrau lästert der Präsidentensohn auf Instagram - und verkauft damit Fanartikel.

Der Vorfall ist tragisch und erregte großes Medieninteresse: Bei Dreharbeiten zu dem Western „Rust“ in der Wüste New Mexicos erschießt Schauspieler Alec Baldwin am vergangenen Donnerstag versehentlich die Kamerafrau Halyna Hutchins und verletzt den Regisseur Joel Souza schwer. Die Filmwaffe, die Baldwin für harmlos hielt, war geladen gewesen - entgegen der ausdrücklichen Aussage des Regieassistenten. Wie es dazu kommen konnte, ist derzeit Gegenstand der Ermittlungen. 


09.09.2015, USA, Flushing Meadows: US-Schauspieler Alec Baldwin als Zuschauer bei den US Open. Er hat nach Angaben der Polizei bei einem Filmdreh zu dem Western «Rust» auf der Bonanza Creek Ranch in New Mexico mit einer Requisitenwaffe geschossen und dabei zwei Menschen getroffen. Die 42-jährige Kamerafrau Halyna Hutchins sei tödlich verletzt worden, Regisseur Joel Souza (48) sei verletzt worden und werde in einem Krankenhaus behandelt. Die Untersuchung des Vorfalls dauere an. Foto: Javier Rojas/Prensa Internacional via ZUMA/dpa +++ dpa-Bildfunk +++
Alec Baldwin in "Schock und Trauer", Polizei durchsucht Filmset
Nach dem tödlichen Vorfall hat der Schauspieler sein tiefes Bedauern und Entsetzen geäußert. Wie konnte es dazu kommen?

Bereits einen Tag später meldete sich Don Trump jr, Sohn des ehemaligen US-Präsidenten Donald Trump und bekennender Waffenliebhaber, auf Instagram zu Wort. Und  während in den weltweiten Reaktionen Trauer und Anteilnahme überwiegen, hat Trump jr. für Baldwin nur Spott und Häme übrig. 

Der 43-Jährige postete mehrere Fotos und Stories auf seinem Instagram-Account, in denen er sich über den Schauspieler lustig macht: Über dem Foto eines ernst dreinblickenden Baldwin schreibt Trump jr.:  „Dieser Blick, wenn ein Anti-Waffen-Spinner mehr Menschen mit einer Waffe tötet, als es deine umfangreiche Waffensammlung jemals hat.“ Ein weiterer Slogan, verbunden  mit einem Bild der Comicfigur Homer Simpson: „Warten wir ab, bis Alec Baldwin die Schuld bei der Waffe sucht“. 

Dass die Aktion neben niveaulosem Spott über den Tod eines Menschen noch andere Zwecke verfolgt, zeigt ein Blick auf Trump jr.s Website: Im dort beworbenen Online-Shop werden T-Shirts mit dem Slogan „Guns don't kill people, Alec Baldwin kills people“ angeboten - „Waffen töten keine Menschen, Alec Baldwin schon“, eine Anlehnung an den Slogan „Guns don't kill people, people kill people“, mit dem die National Rifle Association seit Jahrzehnten für das Recht auf Waffenbesitz wirbt.  Ein Shirt kostet 27,99 Dollar, ein Kapuzenpullover 39,99 Dollar. Und Trump jr.'s Fangemeinde goutiert das: Alleine das erste Baldwin-Foto auf Instagram kassierte bis Dienstag bereits fast 450.000 Likes.  


Don Trump jr. provoziert mit rechtsextremen Symbolen
Der älteste Sohn von US-Präsident Donald Trump hat auf Instagram mit einem Gewehr posiert, auf dem Hillary Clinton hinter Gittern zu sehen ist. Wer genau hinsieht, erkennt noch mehr Symbole der extremen Rechten.

Es ist nicht das erste Mal, dass Trump jr., ein glühender Verfechter der Politik seines Vaters, auf Instagram provoziert: Anfang 2020 hatte er Bilder eines Schnellfeuergewehrs gepostet, das mit rechtsextremer Symbolik und Beleidigungen gegen Hillary Clinton verziert war, die die Präsidentschaftswahl 2016 gegen Donald Trump verloren hatte. 

Dass der Präsidentensohn sich jetzt auf Baldwin einschießt, hat nicht nur mit seiner immer wieder zur Schau gestellten Liebhaberei für Handfeuerwaffen zu tun: Alec Baldwin hatte während Trumps Amtszeit mit seinen Parodien des 45. US-Präsidenten zu den absoluten Publikumslieblingen der beliebten US-Comedyshow „Saturday Night Live“ gehört. 

360 Videos werden hier nicht unterstützt. Wechseln Sie in die Youtube App, um das Video anzusehen.

Folgen Sie uns auf Facebook, Twitter und Instagram und abonnieren Sie unseren Newsletter.


Lesen Sie mehr zu diesem Thema