Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Diese sechs Entscheidungen stören
International 5 Min. 10.02.2017 Aus unserem online-Archiv
Exklusiv für Abonnenten
Nach drei Wochen Donald Trump

Diese sechs Entscheidungen stören

Der Beginn der Amtszeit von US-Präsident Trump verlief turbulent - um das Mindeste zu sagen.
Nach drei Wochen Donald Trump

Diese sechs Entscheidungen stören

Der Beginn der Amtszeit von US-Präsident Trump verlief turbulent - um das Mindeste zu sagen.
AFP
International 5 Min. 10.02.2017 Aus unserem online-Archiv
Exklusiv für Abonnenten
Nach drei Wochen Donald Trump

Diese sechs Entscheidungen stören

Einreisestopp für sieben muslimische Länder, Mauerbau an der US-mexikanischen Grenze - mit seinen zahlreichen Dekreten hat Donald Trump in seinen knapp drei Wochen Amtszeit bereits für viel Tumult gesorgt.

Sie möchten weiterlesen?

Wählen Sie Ihren Zugang und lesen Sie jetzt den Artikel „Diese sechs Entscheidungen stören“.

Als Abonnent haben Sie unbegrenzten Zugang zu allen Wort+ Artikeln. Sie haben noch kein Abonnement? Wählen Sie jetzt Ihren Zugang und lesen Sie den Artikel „Diese sechs Entscheidungen stören“.

Bereits Abonnent? Hier einloggen.

Digital Monatsabo +
Zeitung am Wochenende

meistgewählt
  • Alle Wort+ Artikel auf wort.lu
  • Jeden Tag (Mo-Sa) Wort E-Paper und Digital Paper
  • Apps für Smartphone und Tablet (iOS und Android)
  • Samstags die Printausgabe im Briefkasten
5 EUR / Woche

Digital Monatsabo

  • Alle Wort+ Artikel auf wort.lu
  • Jeden Tag (Mo-Sa) Wort E-Paper und Digital Paper
  • Apps für Smartphone und Tablet (iOS und Android)
  • Samstags die Printausgabe im Briefkasten
5 EUR / Woche

Bereits Abonnent? Hier einloggen.


Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Vor kurzem hat sie ein eigenes Büro im Weißen Haus bekommen, jetzt folgt die offizielle Amtseinführung. Als "Assistentin des Präsidenten" wird Ivanka Trump für ihren Vater arbeiten - ohne Gehalt.
Ivanka Trump erklärte offiziell, sie erhalte für ihr neues Amt keine Bezahlung.
Fünf Mal in fünf Minuten hat Trumps Sprecher Sean Spicer nachweislich gelogen. War das eine Art kommunikative Dschungelprüfung für Spicer? Oder ist das die Kommunikationsstrategie des Weißen Hauses unter Donald Trump?
A combination of photos taken at the National Mall shows the crowds attending the inauguration ceremonies to swear in U.S. President Donald Trump at 12:01pm (L) on January 20, 2017 and President Barack Obama at 1:27pm on January 20, 2009, in Washington, U.S., REUTERS/Lucas Jackson (L), Stelios Varias/File Photo     SEARCH "JACKSON VARIAS" FOR THIS STORY. SEARCH "WIDER IMAGE" FOR ALL STORIES.      TPX IMAGES OF THE DAY
Proteste in aller Welt nach der Amtsübernahme von Donald Trump: Seine aggressive Antrittsrede verstärkt vorhandene Sorgen. Im Inland verschärft der neue US-Präsident seine Angriffe gegen Medien.
WASHINGTON, DC - JANUARY 21: Protesters walk up Pennsylvania Avenue during the Women's March on Washington, with the U.S. Capitol in the background, on January 21, 2017 in Washington, DC. Large crowds are attending the anti-Trump rally a day after U.S. President Donald Trump was sworn in as the 45th U.S. president.   Mario Tama/Getty Images/AFP
== FOR NEWSPAPERS, INTERNET, TELCOS & TELEVISION USE ONLY ==
Donald Trump ist seit einer knappen Woche "president-elect" - und neben einem Treffen mit dem amtierenden Präsidenten Barack Obama hat er bereits einige Gespräche absolviert.
Zwei die sich verstehen: Donald Trump und Nigel Farage im Trump Tower.