Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Die US-Republikaner haben ein Frauen-Problem
International 3 Min. 26.07.2020
Exklusiv für Abonnenten

Die US-Republikaner haben ein Frauen-Problem

Liz Cheney ist wegen ihres Einsatzes für das Tragen von Masken aus den Reihen ihrer republikanischen Partei angegriffen worden.

Die US-Republikaner haben ein Frauen-Problem

Liz Cheney ist wegen ihres Einsatzes für das Tragen von Masken aus den Reihen ihrer republikanischen Partei angegriffen worden.
Foto: AFP
International 3 Min. 26.07.2020
Exklusiv für Abonnenten

Die US-Republikaner haben ein Frauen-Problem

Die Republikaner haben ein Frauen-Problem, das ihnen im November die Präsidentschaft kosten könnte. Weiße Wählerinnen in den Vororten laufen der von Männern dominierten Partei in Scharen davon.

Von LW-Korrespondent Thomas Spang (Washington)

Liz Cheney und Alexandria Ocasio-Cortez könnten verschiedener kaum sein. Die Tochter des ehemaligen Vizepräsidenten Dick Cheney gilt als neokonservative Hardlinerin. Die Nachfahrin armer Einwanderer aus Puerto Rico versteht sich als demokratische Sozialistin. Die Republikanerin ist bereits zur Nummer Drei ihrer Fraktion im Repräsentantenhaus aufgestiegen, während die Demokratin mit 30 Jahren die jüngste Abgeordnete im US-Kongress ist. 

Vergangene Woche machten die ungleichen Frauen eine gemeinsame Erfahrung: Beide gerieten ins Visier rechter Trump-Freunde, die sie zur Zielscheibe sexistischer Angriffe machten ...

Sofort weiterlesen
Geben Sie einfach Ihre E-Mail Adresse ein und lesen Sie den vollständigen Artikel.

Lesen Sie mehr zu diesem Thema