Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Die sexuelle Gewalt ist Südafrikas „zweite Pandemie“
International 3 Min. 08.03.2021 Aus unserem online-Archiv
Exklusiv für Abonnenten

Die sexuelle Gewalt ist Südafrikas „zweite Pandemie“

In Südafrika hat die Corona-Pandemie zu mehr sexueller Gewalt geführt.

Die sexuelle Gewalt ist Südafrikas „zweite Pandemie“

In Südafrika hat die Corona-Pandemie zu mehr sexueller Gewalt geführt.
Foto: AFP
International 3 Min. 08.03.2021 Aus unserem online-Archiv
Exklusiv für Abonnenten

Die sexuelle Gewalt ist Südafrikas „zweite Pandemie“

Politik und Behörden in Südafrika scheinen machtlos gegen die Zunahme der sexuellen Gewalt. Dabei wurden die Gesetze kürzlich verschärft.

Sie möchten weiterlesen?

Wählen Sie Ihren Zugang und lesen Sie jetzt den Artikel „Die sexuelle Gewalt ist Südafrikas „zweite Pandemie““.

Als Abonnent haben Sie unbegrenzten Zugang zu allen Wort+ Artikeln. Sie haben noch kein Abonnement? Wählen Sie jetzt Ihren Zugang und lesen Sie den Artikel „Die sexuelle Gewalt ist Südafrikas „zweite Pandemie““.

Bereits Abonnent? Hier einloggen.

Digital Monatsabo

  • Alle Wort+ Artikel auf wort.lu
  • Jeden Tag (Mo-Sa) Wort E-Paper und Digital Paper
  • Apps für Smartphone und Tablet (iOS und Android)
5 EUR / Woche

Bereits Abonnent? Hier einloggen.


Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Im südlichen Afrika fielen zuletzt etliche Spitzenpolitiker dem Corona-Virus zum Opfer. Eine Impfung dürfte aber noch Wochen, wenn nicht Monate entfernt sein.
(FILES) In this file photo taken on January 14, 2021 undertakers in full body personal protective equipment (PPE) lower the coffin of a person that passed away due to COVID-19 in to a grave at Glen Forest cemetery in Harare where gravediggers say the rising COVID-19 related death toll in Zimbabwe is keeping them and undertakers busy. - Despair, tears, mourning and unemployment: everywhere the coronavirus, which has killed more than two million people in one year, sows grief and desolation and paralyzes economic life. But for populations all around the world, the vaccination campaigns are now a source of hope, as shown by this selection of 10 photos from our AFP correspondents. (Photo by Jekesai NJIKIZANA / AFP)
Der Fall einer zunächst vergewaltigten, und anschliessend brutal ermordeten Frau löst in Südafrika Empörung aus - ist aber nur ein Beispiel von vielen.
40.000 Vergewaltigungen werden in Südafrika pro Jahr angezeigt - die Dunkelzieffer dürfte deutlich höher liegen.