Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Die Reportage: Zu Besuch im letzten Urwald Europas
Der Wisent, oder europäischer Bison, kam noch bis ins frühe Mittelalter in West-, Zentral- und Südosteuropa vor. Dessen Ausrottung aber gipfelte im Jahre 1927, als der letzte freilebende Wisent im Kaukasus erschossen wurde. Alle heute lebenden Wisente stammen von nur zwölf in Zoos und Tiergehegen gepflegten Wisenten ab.

Die Reportage: Zu Besuch im letzten Urwald Europas

AFP
Der Wisent, oder europäischer Bison, kam noch bis ins frühe Mittelalter in West-, Zentral- und Südosteuropa vor. Dessen Ausrottung aber gipfelte im Jahre 1927, als der letzte freilebende Wisent im Kaukasus erschossen wurde. Alle heute lebenden Wisente stammen von nur zwölf in Zoos und Tiergehegen gepflegten Wisenten ab.
International 1 13 Min. 21.04.2018

Die Reportage: Zu Besuch im letzten Urwald Europas

Der Bialowieza-Wald gilt als einer der letzten intakten Urwälder Europas. Allerdings hat Polen dort zuletzt zehntausende Bäume gefällt. Ein eindeutiges Urteil des Europäischen Gerichtshofs schiebt dem nun einen Riegel vor. Eine Reportage aus dem Weltnaturerbe der Unesco.

Von LW-Korrespondentin Gabriele Lesser in Bialowieza

Der Schnee knirscht unter den Stiefeln ...

Sofort weiterlesen
Geben Sie einfach Ihre E-Mail Adresse ein und lesen Sie den vollständigen Artikel.

Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Umweltamt: Der Wald ist gestresst
Der Zustand des Waldes in Luxemburg verschlechtert sich weiter. Schuld sind offenbar der Klimawandel und extreme Umwelteinflüsse, die besonders dem heimischen Buchenbestand zusetzen. Nun will die Regierung eine nachhaltigere Bewirtschaftung fördern - auch mit Subventionen für private Waldbesitzer.
Der Zustand der Wälder Luxemburgs war schon mal besser.
Endspurt in den Wäldern: Achtung, Baum fällt!
Ob während der Fahrt auf der Landstraße oder beim Spaziergang durch die Wälder, an vielen Stellen scheint momentan besonders intensiv abgeholzt zu werden. Doch ist das so? Hat das Fällen seine Richtigkeit?
Bëschaarbeschten (Arrondissement  Lux-Ouest), Foto Lex Kleren