Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Die Reportage: Wie Katrina Esau ihre Muttersprache retten will
International 4 Min. 20.02.2021
Exklusiv für Abonnenten

Die Reportage: Wie Katrina Esau ihre Muttersprache retten will

Laut der UNO sind zumindest 43 Prozent der 7.000 gesprochenen Sprachen weltweit vom Aussterben bedroht.

Die Reportage: Wie Katrina Esau ihre Muttersprache retten will

Laut der UNO sind zumindest 43 Prozent der 7.000 gesprochenen Sprachen weltweit vom Aussterben bedroht.
Foto: Shutterstock
International 4 Min. 20.02.2021
Exklusiv für Abonnenten

Die Reportage: Wie Katrina Esau ihre Muttersprache retten will

Der Internationale Tag der Muttersprache wird seit dem Jahr 2000 immer am 21. Februar begangen. Die Weltkulturorganisation Unesco will damit die sprachliche Vielfalt stärken.

Von Markus Schönherr (Kapstadt)

Upington: Nur wenige internationale Touristen verirren sich in die Kleinstadt im ländlichen Norden Südafrikas. Für Sprachforscher hingegen ist die verschlafene Stadt am Rand der Kalahari-Wüste eine Schatztruhe. 

Hier lebt Katrina Esau. Sie beherrscht als letzter Mensch die Sprache N|uu. Der Strich symbolisiert einen von mehr als 40 verschiedenen Klicklauten, welche eine der ältesten Sprachen der Welt von Esaus Zweitsprache Afrikaans unterscheiden. 

„Als Kind habe ich nur N|uu gesprochen und viele Leute gehört, die sich in der Sprache unterhielten“, erinnert sich die 87-jährige „Ouma Katrina“ ...

Sofort weiterlesen
Geben Sie einfach Ihre E-Mail Adresse ein und lesen Sie den vollständigen Artikel.

Lesen Sie mehr zu diesem Thema