Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Die Reportage: Ein Eisberg in Südafrika
Um nach Kapstadt zu gelangen, müssen die Eisberge eine 3 000 Kilometer lange Strecke hinter sich bringen.

Die Reportage: Ein Eisberg in Südafrika

AFP
Um nach Kapstadt zu gelangen, müssen die Eisberge eine 3 000 Kilometer lange Strecke hinter sich bringen.
International 1 12.05.2018

Die Reportage: Ein Eisberg in Südafrika

In Katastrophenzeiten muss man auch mal quer denken: Mit der Hilfe von Eisbergen aus der Antarktis hofft ein renommierter Schifffahrtexperte, der Jahrhundertdürre in Südafrika Herr und Meister werden zu können.

Von LW-Korrespondent Markus Schönherr aus Kapstadt

Die derzeit herrschende Jahrhundertdürre um Kapstadt könnte bald schon mit ungewöhnlichen Mitteln bekämpft werden: Mithilfe von Eisbergen aus der Antarktis ...

Sofort weiterlesen
Geben Sie einfach Ihre E-Mail Adresse ein und lesen Sie den vollständigen Artikel.

Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Die Reportage: Kapstadt wendet Day Zero ab
Kapstadt hat wieder Wasser: Die Auffangbecken sind gefüllt und ständiger Regen bringt Entwarnung. Damit ist die Katastrophe vorerst abgewendet. Doch der Ausnahmezustand bleibt.
Stundenlang müssen Kapstädter anstehen, um an kostenloses Wasser aus einer öffentlichen Quelle zu gelangen.
Südafrika nimmt Abschied von Winnie Mandela
Sie wurde als „Mutter der Nation“ verehrt und war eine schillernde Symbolfigur des Anti-Apartheids-Kampfes in Südafrika. Anfang April ist Winnie Mandela gestorben, nun nahm die Nation Abschied.
Mitglieder der südafrikanischen Armee tragen den Sarg.