Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Die Reportage: BER - zum Fliegen zu schade
Besucher der Baustelle des Hauptstadtflughafens BER stehen im Hauptterminal und schauen auf das Rollfeld.

Die Reportage: BER - zum Fliegen zu schade

Ralf Hirschberger/dpa-Zentralbil
Besucher der Baustelle des Hauptstadtflughafens BER stehen im Hauptterminal und schauen auf das Rollfeld.
International 1 3 Min. 01.09.2018

Die Reportage: BER - zum Fliegen zu schade

Damit hat 2006 keiner gerechnet: Dass das Prestigeprojekt neuer Hauptstadtflughafen BER international zur Lachnummer wird, dass sich die Kosten verdreifachen und es einen Start frühestens im Herbst 2020 geben wird - jedenfalls nach dem aktuellen Zeitplan.

(dpa) - Beim ersten Spatenstich am 5. September vor zwölf Jahren waren die Verantwortlichen sicher, dass fünf Jahre später die Flugzeuge abheben. Missmanagement und Planungsfehler, Technikprobleme und sechs geplatzte Eröffnungstermine - wer hätte es für möglich gehalten? Unwahrscheinlich schien auch, wie der Flughafen inzwischen genutzt wird.

Ein toller Parkplatz

Klingt paradox: Eine Parklücke zu finden, ist am BER nicht leicht ...

Sofort weiterlesen
Geben Sie einfach Ihre E-Mail Adresse ein und lesen Sie den vollständigen Artikel.

Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Pannenflughafen BER: Hilft nur noch der Abriss?
Hilft beim Berliner Problem- und Pannen-BER nur noch ein Abriss, wie es jüngst ein Lufthansa-Manager vorgeschlagen hat? Experten zweifeln nach wie vor am derzeitigen Eröffnungstermin Ende 2020.
Gähnende Leere beim Blick auf das Terminal des Hauptstadtflughafens Berlin Brandenburg Willy Brandt (BER).