Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Die Reportage am Wochenende: Neuer Sarkophag für Tschernobyl
Die riesige neue Schutzhülle für die Atomruine Tschernobyl gilt als technisches Meisterwerk.

Die Reportage am Wochenende: Neuer Sarkophag für Tschernobyl

Foto: AFP
Die riesige neue Schutzhülle für die Atomruine Tschernobyl gilt als technisches Meisterwerk.
International 12 2 6 Min. 29.11.2016

Die Reportage am Wochenende: Neuer Sarkophag für Tschernobyl

Am 29. November wird in Tschernobyl die Montage einer neuen Schützhülle für den GAU-Reaktor vollendet. Aber dessen künftige Gefahr ist damit keineswegs gebannt. LW-Korrespondent Stefan Scholl berichtet aus Prypjat.

Von Stefan Scholl ( Prypjat)

Sein Anblick ist monumental. Wie ein gewaltiges, außerirdisches Raumschiff kauert es silbern leuchtend über den Wäldern am Prypjat-Fluss.

Gigantische Schutzhülle

Industriealpinisten fixieren das 110 Meter hohe Gewölbe mit einer halben Million Schraubbolzen über dem Reaktor, hängen dort winzig wie Ameisen in einer Gletscherwand. 

Endmontage in Tschernobyl ...

Sofort weiterlesen
Geben Sie einfach Ihre E-Mail Adresse ein und lesen Sie den vollständigen Artikel.

Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Leitartikel: Die verdammte Zone
Ein Atomunfall in der Grenzregion darf kein Tabu-Thema sein, weder für die Betreiber der Atomzentralen, noch für die staatlichen und kommunalen Instanzen, die ihr Volk zu schützen haben und gefälligst aufklären sollten.
Ab 27. April: Die neuen Filme der Woche
Die Lichtspielhäuser haben wieder frisches Material bekommen. In dieser Woche trifft eine neue Marvel-Comic-Verfilmung auf die Dokumentation zu den Folgen der Tschernobyl-Katastrophe von Pol Cruchten.
Captain America ist zurück auf der Leinwand.
Was vom GAU übrig ist: Tschernobyl, 30 Jahre später
Es geschah am 26. April 1986: Der "größte anzunehmende Unfall" im Kernkraftwerk vom Tschernobyl in der damaligen Sowjetrepublik Ukraine. 30 Jahre später begibt sich André Houllard auf Spurensuche in einer verlassenen Gegend ...
"Sehenswürdigkeit": Das Riesenrad von Prypjat sollte am 1. Mai 1986 in Betrieb genommen werden ...