Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Die Reportage am Wochenende: Mit Muße zur Mona Lisa
International 3 Min. 08.08.2020
Exklusiv für Abonnenten

Die Reportage am Wochenende: Mit Muße zur Mona Lisa

Strenge Hygienevorschriften im Pariser Louvre: Wegen Corona dürfen derzeit nur maximal 10.000 Menschen pro Tag das meist besuchte Museum der Welt betreten.

Die Reportage am Wochenende: Mit Muße zur Mona Lisa

Strenge Hygienevorschriften im Pariser Louvre: Wegen Corona dürfen derzeit nur maximal 10.000 Menschen pro Tag das meist besuchte Museum der Welt betreten.
Foto: Christine Longin
International 3 Min. 08.08.2020
Exklusiv für Abonnenten

Die Reportage am Wochenende: Mit Muße zur Mona Lisa

Durch die Corona-Krise bleiben in Paris die Touristen weg. Nun profitieren vor allem die Einheimischen von leeren Museen und kurzen Wartezeiten.

Von LW-Korrespondentin Christine Longin (Paris)

Dort, wo sonst chaotisches Gedränge herrscht, stehen die Wartenden mit Mundschutz in zwei Gruppen an den Absperrungen. Die, die den Eintritt zur vollen Stunde gebucht haben, stellen sich links auf, die mit Karten zur halben Stunde rechts. Zwar quengeln auch im Sommer 2020 die Kinder an der Hand ihrer Eltern in der Sonne, doch die Schlange vor dem Louvre ist deutlich kürzer als noch vor einem Jahr. 

Strenge Hygienevorschriften

Seit der Wiedereröffnung des meist besuchten Museums der Welt gilt ein strenges Hygiene-Konzept: Informationsschalter, Garderoben und kleinere Ausstellungsräume wurden geschlossen, der Eintritt ist nur noch mit Internetreservierung möglich ...

Sofort weiterlesen
Geben Sie einfach Ihre E-Mail Adresse ein und lesen Sie den vollständigen Artikel.

Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Die Reportage am Wochenende: Obdachloser Golf-Profi
Der 59-jährige Llewellyn Barnes konnte sich nicht mal die Anmeldegebühr leisten und das Komitee fällte sein Urteil schon vor dem „Tee Off“: Der Mann komme für eine Qualifikation als Profi auf keinen Fall in Frage.
Corona-Chaos am Ballermann
Auf Mallorca geht plötzlich die große Sorge um. Schuld sind nach Klagen von Medien und Nachbarn Touristen aus Deutschland und Großbritannien, die wieder Party machen - ohne sich um die Corona-Regeln zu kümmern.
11.07.2020, Spanien, Palma: Touristen halten sich in der Bar "Las Palmeras" in der Bierstraße in el Arenal in Palma de Mallorca auf. Die Regionalregierung der Baleareninseln hat die Einführung einer strengen Maskenpflicht angekündigt, die am Montag in Kraft treten soll. Dann müssen alle Menschen in der Öffentlichkeit selbst dann Mund- und Nasenschutz tragen, wenn der Sicherheitsabstand gewahrt werden kann. Foto: Clara Margais/dpa - ACHTUNG: Person(en) wurde(n) aus rechtlichen Gründen gepixelt +++ dpa-Bildfunk +++
Der Ruin des afrikanischen Safari-Tourismus
Safaris sind eine wichtige Einnahmequelle für Afrika. Doch während sich der Tourismus in Europa gerade vorsichtig erholt, liegt er dort völlig brach. Experten fürchten verheerende Folgen.
Zwei Breitmaulnashörner in freier Wildbahn.