Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Die Mauerfall-Reportage: Mödlareuth - das geteilte Dorf von einst
International 5 Min. 09.11.2019
Exklusiv für Abonnenten

Die Mauerfall-Reportage: Mödlareuth - das geteilte Dorf von einst

Als wäre die Zeit stehengeblieben: Blick aus dem Wachturm auf den Thüringer Dorfteil.

Die Mauerfall-Reportage: Mödlareuth - das geteilte Dorf von einst

Als wäre die Zeit stehengeblieben: Blick aus dem Wachturm auf den Thüringer Dorfteil.
Foto: Cornelie Barthelme.
International 5 Min. 09.11.2019
Exklusiv für Abonnenten

Die Mauerfall-Reportage: Mödlareuth - das geteilte Dorf von einst

Mödlareuth ist weltbekannt und sogar Star einer Fernsehserie über die deutsche Teilung - aber das wirkliche Leben war und ist anders. Für die Berliner LW-Korrespondentin Cornelie Barthelme ist der Ort untrennbar mit der eigenen Familiengeschichte verbunden.

Von LW-Korrespondentin Cornelie Barthelme (Mödlareuth)

Als die DDR schon fast zehn Jahre tot war, starb mein Schwiegervater. Er hatte, das kann man so sagen, dieses Land mit aufgebaut. Als Walter Ulbricht die Mauer durch Berlin ziehen ließ, war er Wehrpflichtiger bei der Nationalen Volksarmee. Wurde über Nacht mit seiner Einheit in die Hauptstadt kommandiert; Befehl: Absichern der Arbeiten für den antifaschistischen Schutzwall. Da stand er dann. Und lief nicht weg. 

„Ich hatte doch meine Familie hier!“ Er war nicht der Soldat, dessen „Sprung in die Freiheit“ über den Stacheldraht durch die Welt ging ...

Sofort weiterlesen
Geben Sie einfach Ihre E-Mail Adresse ein und lesen Sie den vollständigen Artikel.

Lesen Sie mehr zu diesem Thema

30 Jahre Mauerfall: Der Konkursverwalter der DDR
Die Treuhandgesellschaft leidet noch heute an ihrem schlechten Image als vermeintlicher „Arbeitsplatzzerstörer“ nach der Wiedervereinigung. Der ehemalige Direktor der THA, Ken-Peter Paulin, bezieht im Interview Stellung.
Schlange stehen für das Begrüßungsgeld. Die DDR-Bürger sehnten sich gerade zu nach der Einführung der D-Mark im Osten. Im Nachhinein ein schwerer Fehler, meint der ehemalige Direktor der Treuhandanstalt, Ken-Peter Paulin.
Lust auf noch mehr Wort?
Lust auf noch mehr Wort?
7 Tage gratis testen
E-Mail-Adresse eingeben und alle Inhalte auf wort.lu lesen.
Fast fertig...
Um die Anmeldung abzuschließen, klicken Sie bitte auf den Link in der E-Mail, die wir Ihnen gerade gesendet haben.