Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Die Luxemburger bei der Landung in der Normandie
International 7 1 6 Min. 06.06.2019 Aus unserem online-Archiv
Exklusiv für Abonnenten

Die Luxemburger bei der Landung in der Normandie

Jean-Bernard Ney (2.v.r.) war der führende Navigator eines Flugzeuggeschwaders, das zur Aufgabe hatte, einen Nebelschutz über den Sektor der Omaha Beach zu legen, um so die Landung der Alliierten zu verbergen.

Die Luxemburger bei der Landung in der Normandie

Jean-Bernard Ney (2.v.r.) war der führende Navigator eines Flugzeuggeschwaders, das zur Aufgabe hatte, einen Nebelschutz über den Sektor der Omaha Beach zu legen, um so die Landung der Alliierten zu verbergen.
Bild: Collection Musée national d'histoire militaire Diekirch
International 7 1 6 Min. 06.06.2019 Aus unserem online-Archiv
Exklusiv für Abonnenten

Die Luxemburger bei der Landung in der Normandie

Marc THILL
Marc THILL
3.000 Landungsboote, 2.500 Schiffe, 500 Marineschiffe und sieben Luxemburger. Jean-Bernard Ney, Charles-André Schommer, Félix Peters, Jean und Antoine Neven, Jean Reiffers und Pierre Laux landen am D-Day in der Normandie. Vier überleben den Krieg.

Sie möchten weiterlesen?

Wählen Sie Ihren Zugang und lesen Sie jetzt den Artikel „Die Luxemburger bei der Landung in der Normandie“.

Als Abonnent haben Sie unbegrenzten Zugang zu allen Wort+ Artikeln. Sie haben noch kein Abonnement? Wählen Sie jetzt Ihren Zugang und lesen Sie den Artikel „Die Luxemburger bei der Landung in der Normandie“.

Bereits Abonnent? Hier einloggen.

Digital Monatsabo

  • Alle Wort+ Artikel auf wort.lu
  • Jeden Tag (Mo-Sa) Wort E-Paper und Digital Paper
  • Apps für Smartphone und Tablet (iOS und Android)
5 EUR / Woche

Bereits Abonnent? Hier einloggen.