Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Die königliche Familie erinnert sich an Prinz Philip
International 4 Min. 13.04.2021

Die königliche Familie erinnert sich an Prinz Philip

Prinz George wird von seinem Urgroßvater Prinz Philip in der Kutsche abgeholt. Der Schnappschuss wurde von Herzogin Katherine festgehalten.

Die königliche Familie erinnert sich an Prinz Philip

Prinz George wird von seinem Urgroßvater Prinz Philip in der Kutsche abgeholt. Der Schnappschuss wurde von Herzogin Katherine festgehalten.
Foto: AFP / KENSINGTON PALACE / THE DUCHESS OF CAMBRIDGE
International 4 Min. 13.04.2021

Die königliche Familie erinnert sich an Prinz Philip

Humorvoll, scharfsinnig und pflichtbewusst: Nach dem Tod von Prinz Philip blicken seine Kinder und Enkel auf sein Leben zurück.

(SC) - Die Krönungszeremonie von Elizabeth II. im Jahr 1953 hatte mit ihren uralten Ritualen etwas von einem Gottesdienst. Doch als die Queen am Ende durch Westminster Abbey schritt, wurde die Feierlichkeit von ihrem Gemahl kurz durchbrochen. Mit Blick auf ihre Krone fragte Philip: „Wo hast du den Hut her?“ Auf solche humoristischen Einlagen, die in England als „comic relief“, als befreiende Komik, bekannt sind, wird seine Witwe künftig verzichten müssen.


In this photograph released by Buckingham Palace on November 18, 2017 and taken by Camera Press photographer Matt Holyoak in November 2017, Britain's Queen Elizabeth II and her husband, Britain's Prince Philip, Duke of Edinburgh pose between Thomas Gainsborough's 1781 portraits of George III and Queen Charlotte in the White Drawing Room at Windsor Castle, to mark their Platinum Wedding Anniversary (70 years).
Queen Elizabeth II and Prince Philip will celebrate their platinum wedding anniversary on November 20, marking 70 years since they married in the splendour of Westminster Abbey. / AFP PHOTO / BUCKINGHAM PALACE/CAMERAPRESS / Matt Holyoak / RESTRICTED TO EDITORIAL USE - MANDATORY CREDIT "AFP PHOTO / MATT HOLYOAK/CAMERAPRESS" - NO MARKETING NO ADVERTISING CAMPAIGNS - DISTRIBUTED AS A SERVICE TO CLIENTS - NOT FOR USE AFTER 2200 GMT ON DEC 2, 2017 - THE IMAGES MUST NOT BE ADAPTED, MANIPULATED, CROPPED, RE-TOUCHED OR RE-COLOURED
Queen Elizabeth und Prinz Philip: 70 Jahre für einander und den Staat
Königin Elizabeth II. und Prinz Philip feiern die Gnadenhochzeit und setzen eine weitere Rekordmarke. Das Paar war seit der gegenseitigen Verliebtheit in jungen Jahren ein Glücksfall für das Vereinigte Königreich.

Die Queen äußert sich selten über private Dinge, aber 1997 gab sie bei ihrer Goldenen Hochzeit einen kurzen Einblick in ihre Langzeit-Beziehung. „Allzu oft musste Philip meine Ansprachen mit anhören“, erzählte sie in einer Tischrede. „Häufig hatten wir im Vorfeld das Manuskript besprochen. Wie Sie sich vorstellen können, hat er mir dabei recht unverblümt seine Meinung gesagt.“ Er sei niemand, der gerne Komplimente bekomme, doch sei er ohne Zweifel „meine Stärke und mein Fels“.  

London, 1953: Königin Elizabeth ihr Mann Prinz Philip winken nach der prunkvollen Krönungszeremonie in der Westminster-Abtei vom Balkon des Buckingham Palasts den Menschen zu.
London, 1953: Königin Elizabeth ihr Mann Prinz Philip winken nach der prunkvollen Krönungszeremonie in der Westminster-Abtei vom Balkon des Buckingham Palasts den Menschen zu.
Foto: Str/PA/dpa

Auf den Humor und das Pflichtbewusstsein seines Großvaters verwies auch Prinz Harry in einer Mitteilung nach dem Tod von Prinz Philip am vergangenen Freitag: „Er war authentisch er selbst, mit einem ernsthaft scharfsinnigen Witz und seinem Charme hat er in jedem Raum die Aufmerksamkeit auf sich gezogen - nicht zuletzt, weil man nie wissen konnte, was er als Nächstes sagen würde.“


ARCHIV - 02.08.2017, Großbritannien, London: Der britische Prinz Philip, Herzog von Edinburgh, nimmt bei seinem letzten öffentlichen Auftritt in der Rolle als Generalkapitän an einer Parade teil. Der Ehemann der britischen Königin Elizabeth II. ist im Alter von 99 Jahren gestorben. Das teilte der Buckingham-Palast am 09.04.2021 in London mit. Foto: Hannah Mckay/PA Wire/dpa +++ dpa-Bildfunk +++
Prinz Philip in Zitaten: "Willkommen, Herr Reichskanzler"
Der britische Prinzgemahl starb im Alter von 99 Jahren. Die Briten werden Prinz Philip vermissen - auch wegen seiner nicht immer passenden Sprüche.

Prinz Harry, der nach seiner Loslösung vom Königshaus und einem TV-Interview mit Talk-Legende Oprah Winfrey vor allem zu Bruder William und Vater Charles ein eher angespanntes Verhältnis hat, kam am Sonntag in Großbritannien an. Seine Frau Meghan blieb aufgrund ihrer Schwangerschaft zusammen mit Sohn Archie in Kalifornien zurück.

„Er wird als längst-regierender königlicher Gemahl in Erinnerung bleiben, ein ausgezeichneter Militär, ein Prinz und ein Herzog“, so Prinz Harry. „Aber für mich, wie für viele von euch, die über das letzte Jahr ein geliebtes Familienmitglied oder einen Großvater verloren haben, war er vor allem mein Großvater: Meister des Grills, Legende der Neckerei und keck bis zum Ende.“

Prinz Harry im Jahr 2012 mit seinem Großvater Prinz Philip anlässlich der Feierlichkeiten zum diamantenen Thronjubiläum von Königin Elizabeth.
Prinz Harry im Jahr 2012 mit seinem Großvater Prinz Philip anlässlich der Feierlichkeiten zum diamantenen Thronjubiläum von Königin Elizabeth.
Foto: AFP

Prinz Philip sei für Königin Elizabeth ein „Fels in der Brandung“ gewesen. „Danke Großvater. Danke für seinen Dienst, deine Hingabe zu Oma, und danke, dass du immer du selbst warst.“ Prinz Harry schloss seine Mitteilung mit dem Satz „Per Mare, Per Terram“ ab - das lateinische Motto der Royal Marines, das so viel bedeutet wie „Zu Wasser und zu Lande.“ Prinz Philip war ein Captain General der Royal Marines, genau wie sein Enkel Prinz Harry.

Der Prinz in der Kutsche

Prinz William hat seinen Großvater am Montag ebenfalls in einer Mitteilung gewürdigt. „Das Jahrhundert, das mein Großvater auf dieser Welt verbracht hat, stand im Dienst seines Landes, des Commonwealths, seiner Ehefrau und Königin, und seiner Familie“, so der 38-Jährige am Montag.


Ankunft von Queen Elizabeth II. und Prinz Philip auf dem Flughafen Luxemburg.
Prinz Philip, der Mann im Hintergrund – auch in Luxemburg
Prinz Philip ist tot. Frenetisch gefeiert wurde der Duke of Edinburgh bei seinem Luxemburg-Besuch 1976. Doch im Mittelpunkt stand die Queen.

Über den Mann, der ihn 1997 auf dem wahrscheinlich schwersten Gang seines Lebens begleitete, sagte Prinz William: „Ich kann mich glücklich schätzen, dass ich in ihm nicht nur ein Exempel hatte, das mich geleitet hat, sondern dass ich seine Präsenz auch noch in meinem Erwachsenenleben genießen durfte - sowohl in guten Zeiten, wie auch an den schwersten Tagen.“ 

Auch dass seine Kinder George, Charlotte und Louis noch die Gelegenheit hatten, viele besondere Momente mit ihrem Urgroßvater zu erleben, sei nicht selbstverständlich. Wenn er sie in seiner Kutsche abgeholt hat, hätten sie seinen ansteckenden Abenteuersinn und seinen spitzbübischen Humor aus erster Hand erleben können, so Prinz William über seinen Großvater.

Der britische Thronfolger Prinz Charles hatte sich nach dem Tod seines Vaters am Wochenende in einer Video-Botschaft an die Öffentlichkeit gewandt und für die große Anteilnahme bedankt. „Wie Sie sich vorstellen können, vermissen meine Familie und ich meinen Vater enorm“, sagte der 72-Jährige am Samstagabend. „Mein lieber Papa war ein ganz besonderer Mensch, der wie ich denke, vor allem überwältigt wäre von der Reaktion und den bewegenden Dingen, die über ihn gesagt wurden“, so Charles weiter. Die Familie sei dafür „zutiefst dankbar“.

Prinzessin Anne, die einzige Tochter von Königin Elizabeth und Prinz Philip, schrieb am Sonntag zum Tod ihres Vaters: „Du weißt, dass es passieren wird, aber du bist nie wirklich darauf vorbereitet.“ Ihr Vater sei ihr Lehrer, ihr Unterstützer und ihr Kritiker gewesen - aber mehr als alles andere habe sie sein gut gelebtes Leben und seinen bereitwillig geleisteten Dienst zum Vorbild genommen.

Der am Freitag im Alter von 99 Jahren verstorbene Prinz Philip wird am kommenden Samstag in der St George's Chapel auf Schloss Windsor beigesetzt. Da Zuschauer vor Ort aufgrund von Corona-Bestimmungen nicht erwünscht sind, wird die Trauerfeier im kleinen Kreis begangen und live übertragen. Der britische Premierminister Boris Johnson verzichtete auf seine Teilnahme an der Trauerfeier, um der Familie den Vortritt zu lassen. Prinz Philips Urenkel werden an der Zeremonie ebenfalls nicht teilnehmen.

Mit Material der dpa.


Lesen Sie mehr zu diesem Thema