Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Die EU schaut viel zu gelassen auf die Wahlen in Italien
Leitartikel International 2 Min. 23.09.2022
Exklusiv für Abonnenten
Aufstieg von Giorgia Meloni

Die EU schaut viel zu gelassen auf die Wahlen in Italien

Giorgia Meloni wird Italien zwar nicht aus der EU führen, doch wird sie zur Verrohung der politischen Arena führen.
Aufstieg von Giorgia Meloni

Die EU schaut viel zu gelassen auf die Wahlen in Italien

Giorgia Meloni wird Italien zwar nicht aus der EU führen, doch wird sie zur Verrohung der politischen Arena führen.
Cecilia Fabiano/LaPresse via ZUM
Leitartikel International 2 Min. 23.09.2022
Exklusiv für Abonnenten
Aufstieg von Giorgia Meloni

Die EU schaut viel zu gelassen auf die Wahlen in Italien

Diego VELAZQUEZ
Diego VELAZQUEZ
Die EU schaut viel zu gelassen auf die Wahlen in Italien. Dass Giorgia Meloni nicht aus der EU austreten möchte, macht sie nämlich nicht weniger gefährlich für die Demokratie.
Direkt weiterlesen?

Für nur 1,90€ pro Woche können Sie diesen Artikel „Die EU schaut viel zu gelassen auf die Wahlen in Italien “ lesen und erhalten Zugang zu allen Artikeln.

  • Immer und überall bestens informiert
  • Rund um die Uhr Zugriff auf unsere Premium-Artikel
  • Gratis Newsapp für Ihr Smartphone und Tablet
Zu den Abonnements

Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Favoritin für Draghi-Nachfolge
Giorgia Meloni, Favoritin bei den italienischen Parlamentswahlen, gibt sich nach außen hin gemäßigt, aber das ist nur Fassade.
Leader of Italian far-right party Fratelli d'Italia (Brothers of Italy) Giorgia Meloni waves to supporters during a rally to launch her campaign for general elections, in Ancona, central Italy, on August 23, 2022. - Italians head to the polls for general elections on September 25, 2022. Opinion polls put Giorgia Meloni's post-fascist Brothers on course to lead the eurozone's third largest economy, in a coalition with the ex-premier's Forza Italia and the anti-immigration Lega. (Photo by Vincenzo PINTO / AFP)