Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Die Cyberwaffe der Autokraten
Leitartikel International 2 Min. 25.07.2021
Exklusiv für Abonnenten
Nach Pegasus-Enthüllungen

Die Cyberwaffe der Autokraten

Rund 60 Kunden in 40 Ländern greifen auf die Überwachungssoftware Pegasus des israelischen Herstellers NSO zurück.
Nach Pegasus-Enthüllungen

Die Cyberwaffe der Autokraten

Rund 60 Kunden in 40 Ländern greifen auf die Überwachungssoftware Pegasus des israelischen Herstellers NSO zurück.
Foto: AFP
Leitartikel International 2 Min. 25.07.2021
Exklusiv für Abonnenten
Nach Pegasus-Enthüllungen

Die Cyberwaffe der Autokraten

Steve BISSEN
Steve BISSEN
Die Pegasus-Affäre zeigt, dass der Export von digitaler Überwachungssoftware strenger kontrolliert werden muss - ähnlich wie bei Rüstungskontrollen.

Sie möchten weiterlesen?

Wählen Sie Ihren Zugang und lesen Sie jetzt den Artikel „Die Cyberwaffe der Autokraten“.

Als Abonnent haben Sie unbegrenzten Zugang zu allen Wort+ Artikeln. Sie haben noch kein Abonnement? Wählen Sie jetzt Ihren Zugang und lesen Sie den Artikel „Die Cyberwaffe der Autokraten“.

Bereits Abonnent? Hier einloggen.

Digital Monatsabo

  • Alle Wort+ Artikel auf wort.lu
  • Jeden Tag (Mo-Sa) Wort E-Paper und Digital Paper
  • Apps für Smartphone und Tablet (iOS und Android)
5 EUR / Woche

Bereits Abonnent? Hier einloggen.


Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Kein Land der Welt betreibt einen umfangreicheren Zensurapparat als die Volksrepublik China. Nun hat ein "Content Moderator" der Firma Bytedance über seinen Alltag ausgepackt.
FILE - In this June 20, 2009 file photo, customers surf the Internet at an Internet cafe in Beijing, China. Several Chinese Internet sites and parts of popular Web portals went offline Tuesday, July 21, 2009,  amid tightening controls that have already left mainland Web users without access to Facebook, Twitter and other well-known social networking sites.  (AP Photo/Greg Baker, File)