Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Die Auslandsreportage: Südafrikaner rätseln über weiße Townships
Zeichnet Google tatsächlich ein falsches Bild von südafrikanischen Slums?

Die Auslandsreportage: Südafrikaner rätseln über weiße Townships

© James Cheadle/Solent News
Zeichnet Google tatsächlich ein falsches Bild von südafrikanischen Slums?
International 1 2 Min. 16.06.2018

Die Auslandsreportage: Südafrikaner rätseln über weiße Townships

Versucht Google Südafrikas Geschichte neu zu schreiben oder hat die Suchmaschine einfach nur eine verzerrte Wahrnehmung? Die Südafrikaner jedenfalls rätselten diese Woche, weshalb die Suche nach „Armensiedlungen in Südafrika“ fast ausschließlich Bilder von weißen Township-Bewohnern liefert. Einige bezeichneten den Internet-Giganten als „rassistisch“. Andere vermuten politische Motive.

Von LW-Korrespondent Markus Schönherr aus Kapstadt

„Welches Südafrika ist das?“, fragten sich einige Beobachter, nachdem Xolisa Dyeshana, ein bekannter Werbefachmann aus Johannesburg, seinen Landsleuten eine Aufgabe mit auf den Weg gegeben hatte: Sucht nach Armensiedlungen in Südafrika und seht euch die Bilder an! Damit sorgte er für hitzige Diskussionen in sozialen Medien.

Denn nach der Auffassung von Google sehen die Townships der Kaprepublik so aus: Kinder in zerlumpten Pullovern, abgemagerte Gestalten, die nach einer gespendeten Suppe greifen, Großvater und Großmutter in einer Wellblechhütte - und ausschließlich alle mit weißer Hautfarbe ...

Sofort weiterlesen
Geben Sie einfach Ihre E-Mail Adresse ein und lesen Sie den vollständigen Artikel.

Lesen Sie mehr zu diesem Thema

"Projekt Eden": Die Rückkehr der Apartheid
Als ob Südafrika mit seinen Studentenunruhen nicht schon genug Probleme hätte. Quasi durch die Hintertür will Jaqui Gradwell mit dem "Projekt Eden" die Apartheid am südlichen Zipfel Afrikas wieder einführen.
Erbe in Gefahr? Nelson Mandela steht wie kein anderer für die Überwindung der Rassentrennung.