Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Die arbeitsamen Ferien des Monsieur Macron
International 3 Min. 11.08.2020
Exklusiv für Abonnenten

Die arbeitsamen Ferien des Monsieur Macron

Die arbeitsamen Ferien des Monsieur Macron

LW-Karikatur: Florin Balaban
International 3 Min. 11.08.2020
Exklusiv für Abonnenten

Die arbeitsamen Ferien des Monsieur Macron

Libanon, Niger und Corona bestimmen den Urlaub des Präsidenten. Der 42-Jährige engagiert sich an allen Fronten und profitiert von neuer Beliebtheit.

Von LW-Korrespondentin Christine Longin (Paris)

Ruhig und mit geistiger Arbeit ausgefüllt sollten die Ferien des Präsidenten verlaufen, hatten seine Mitarbeiter zu Beginn der dreiwöchigen Auszeit angekündigt. Vor allem am Wiederaufbauplan nach der Corona-Krise wollte Emmanuel Macron in Fort de Brégançon sitzen, der Ferienresidenz der französischen Staatschefs an der Mittelmeerküste. 

Doch dann brachte die Aktualität die Pläne des 42-Jährigen durcheinander: Erst die Explosion in Beirut, dann der tödliche Angriff auf sechs junge Franzosen im westafrikanischen Niger und parallel dazu der drastische Anstieg der Corona-Zahlen in einigen Regionen in Frankreich ...

Sofort weiterlesen
Geben Sie einfach Ihre E-Mail Adresse ein und lesen Sie den vollständigen Artikel.

Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Libanon vor Zerreißprobe - Geldgeber beraten über Nothilfen
Mit der Katastrophe von Beirut droht der Libanon in seine nächste politische Krise abzurutschen. Bevor die Diskussion über eine Neuwahl ins Rollen kommt, räumt eine Ministerin ihren Posten. Zugleich beraten Geldgeber über Hilfen für die schwer getroffene Bevölkerung.
In Libanon werden derzeit medizinische Hilfe, Nahrungsmittel und Geld für den Wiederaufbau von Schulen und Krankenhäusern benötigt.