Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Die Apokalypse in Beirut und die Hintergründe
International 1 6 Min. 05.08.2020
Exklusiv für Abonnenten

Die Apokalypse in Beirut und die Hintergründe

Die Doppelexplosion vom Dienstagabend hat fast die Hälfte Beiruts verwüstet.

Die Apokalypse in Beirut und die Hintergründe

Die Doppelexplosion vom Dienstagabend hat fast die Hälfte Beiruts verwüstet.
Foto: AFP
International 1 6 Min. 05.08.2020
Exklusiv für Abonnenten

Die Apokalypse in Beirut und die Hintergründe

Die gewaltigen Detonationen im Hafen der libanesischen Hauptstadt kamen zu einem für das Land verheerenden Zeitpunkt. Ohne Hilfe aus dem Ausland kann die angeschlagene Zedernrepublik jetzt nicht überleben – eine Analyse.

Von LW-Korrespondent Michael Wrase (Limassol)

Es war kurz nach 18 Uhr Ortszeit, als zwei kurz aufeinanderfolgende Explosionen Beirut in den Grundfesten erschütterten. Die Detonationen waren so gewaltig, dass sie sogar noch im 200 Kilometer entfernten Zypern zu spüren waren. Die Apokalypse im Hafen der libanesischen Hauptstadt verwüstete ganze Straßenzüge. 

Mindestens 135 Personen wurden durch die Wucht der herumfliegenden Metall- und Glasteilchen getötet, rund 5 ...

Sofort weiterlesen
Geben Sie einfach Ihre E-Mail Adresse ein und lesen Sie den vollständigen Artikel.

Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Fortuna Bank: „Der neue Eigentümer passt zu uns“
Sie ist ein Exot – als kleines Kreditinstitut mit 30 Mitarbeitern scheint die 1920 gegründete Fortuna Genossenschaftsbank wie aus der Zeit gefallen. Nun fand sie einen Partner und neuen Eigentümer - das Geschäftsmodell bleibe aber gleich, erklärt Bankchef Jerry Grbic im Interview.
Die Fortuna Banque SC auf dem Boulevard de la Pétrusse in Luxemburg Bahnhof. (Foto: Alain Piron)
Libanon - ein Land am Abgrund
Die libanesische Wirtschafts- und Finanzkrise ist außer Kontrolle. China könnte das finanzielle Chaos beenden, aber stellt eine Bedingung: Die Hisbollah müsste an der Macht sein.
(FILES) In this file photo taken on January 14, 2020, a Lebanese anti-government protester, wrapped in a national flag, stands in front of a road blocked with burning tyres and overtunrned garbage dumpsteres in Beirut. - For months, Lebanon has grappled with its worst economic crisis since the 1975-1990 civil war.
Tens of thousands have lost their jobs or part of their salaries, while a crippling dollar shortage has sparked rapid inflation. (Photo by PATRICK BAZ / AFP)
Wo das Virus auf wenig Widerstand stößt
Während in den meisten Ländern Europas die Zahl der Corona-Infizierten langsam zurückgeht, steigen die Fallzahlen im Nahen und Mittleren Osten. Sechs Fragen und Antworten.
Syrian Muslim worshippers crowd a mosque in the opposition held city of Idlib in northwestern Syria, for the evening Tarawih prayer during the holy month of Ramadan, on April 30, 2020 amid the coronavirus COVID-19 pandemic. (Photo by OMAR HAJ KADOUR / AFP)
Übernahme der Fortuna Bank ist gescheitert
Die Bank of Beirut wollte die Luxemburger Genossenschaftsbank kaufen, doch der Libanon ist pleite, das libanesische Banksystem angeschlagen - nun müssen die Luxemburger einen neuen Partner finden.
15.11.07 Wirtschaftsbeilage illustration, bank, wirtschaft, sparen, kunde, epargne, placements, fortuna,   , photo: Marc Wilwert