Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Die AfD und ihr Problem mit dem Verfassungsschutz
International 3 Min. 27.07.2020
Exklusiv für Abonnenten

Die AfD und ihr Problem mit dem Verfassungsschutz

Andreas Kalbitz, AfD-Fraktionsvorsitzender im Brandenburger Landtag, spricht am Rande einer mündlichen Verhandlung des AfD-Bundesschiedsgerichts zur Frage, ob er rechtmäßig Mitglied der Partei ist oder nicht, mit Journalisten.

Die AfD und ihr Problem mit dem Verfassungsschutz

Andreas Kalbitz, AfD-Fraktionsvorsitzender im Brandenburger Landtag, spricht am Rande einer mündlichen Verhandlung des AfD-Bundesschiedsgerichts zur Frage, ob er rechtmäßig Mitglied der Partei ist oder nicht, mit Journalisten.
Foto: dpa
International 3 Min. 27.07.2020
Exklusiv für Abonnenten

Die AfD und ihr Problem mit dem Verfassungsschutz

Cornelie BARTHELME
Cornelie BARTHELME
Die AfD will Andreas Kalbitz loswerden - aber nicht aus Angst vor Rechtsextremismus, sondern vorm Verfassungsschutz.

Von LW-Korrespondentin Cornelie Barthelme (Berlin)

Es klingt wie ein Spiel - aber es ist keines ...

Sofort weiterlesen
Geben Sie einfach Ihre E-Mail Adresse ein und lesen Sie den vollständigen Artikel.

Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Ruf nach Beobachtung der AfD wird lauter
In der AfD wird darüber diskutiert, wie man einer Beobachtung durch den Verfassungsschutz entgehen kann. Für Politiker anderer Parteien führt daran kein Weg vorbei. Der Thüringer Parteichef Höcke hält die Angst davor für „Bettnässerei“.
03.11.2018, Thüringen, Pfiffelbach: Delegierte werfen ihre Stimmkarte in eine Wahlurne auf dem Landesparteitag der AfD Thüringen. Thüringens umstrittener AfD-Vorsitzender Höcke ist auf einem Parteitag in seinem Amt bestätigt worden. Foto: Bodo Schackow/dpa-Zentralbild/dpa +++ dpa-Bildfunk +++