Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Deutlich mehr Asylbewerber in der EU
People queue to cross the Simon Bolivar international bridge from San Antonio del Tachira in Venezuela, to Cucuta, in Colombia on June 9, 2019. - Venezuelans alleviated their hardships a little with the partial reopening of the border bridges with Colombia. Thousands managed to cross on foot to stock up or receive medical attention, despite the blockade with containers that remains on the Venezuelan side. (Photo by Schneyder MENDOZA / AFP)

Deutlich mehr Asylbewerber in der EU

Foto: AFP
People queue to cross the Simon Bolivar international bridge from San Antonio del Tachira in Venezuela, to Cucuta, in Colombia on June 9, 2019. - Venezuelans alleviated their hardships a little with the partial reopening of the border bridges with Colombia. Thousands managed to cross on foot to stock up or receive medical attention, despite the blockade with containers that remains on the Venezuelan side. (Photo by Schneyder MENDOZA / AFP)
International 10.06.2019

Deutlich mehr Asylbewerber in der EU

Unter anderem hat die Krise in Venezuela dazu beigetragen, dass nun tausende Menschen flüchten und Asyl in der EU beantragen.

(dpa) - Die Zahl der neuen Asylbewerber in der Europäischen Union ist in den ersten vier Monaten 2019 deutlich gestiegen. Dazu trägt unter anderem die Krise in Venezuela bei. Das EU-Frühwarnsystem weist für den Zeitraum Anfang Januar bis Ende April insgesamt rund 206.500 Erstanträge auf Asyl aus, im Vergleich zu rund 179.000 im gleichen Zeitraum des Vorjahrs. Die Zahlen sind auf der Webseite der EU-Asylbehörde EASO abrufbar. Zuerst hatte die Funke-Mediengruppe darüber berichtet.

Gestiegen ist die Anzahl der Asylbewerber aus Staaten, deren Bürger ohne Visum in die Schengenzone einreisen dürfen, darunter Venezuela, Kolumbien, Albanien und Georgien. Das krisengeschüttelte Venezuela war im März nach Syrien und vor Afghanistan Nummer zwei der wichtigsten Herkunftsländer der Schutzsuchenden.

Die Zahl der Asylbewerber aus Venezuela erhöhte sich einer Funke-Meldung zufolge in den ersten vier Monaten um 121 Prozent auf 14.257; aus Kolumbien kamen demnach 8.097 Menschen, 156 Prozent mehr als in der gleichen Zeit des Vorjahrs. Aus dem Bürgerkriegsland Syrien stellten 20.392 Menschen Erstanträge auf Asyl. Die Zahl ging um acht Prozent zurück. Aus Afghanistan wurden 14.042 Erstanträge registriert, 36 Prozent mehr als ein Jahr zuvor.


Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Situation in Venezuela eskaliert
Juan Guaidó hat einige Soldaten auf seine Seite gezogen und Oppositionsführer López aus dem Arrest befreit. In der Hauptstadt Caracas kommt es zu schweren Zusammenstößen.
An opposition demonstrator looks at an armoured vehicle in flames during clashes with soldiers loyal to Venezuelan President Nicolas Maduro after troops joined opposition leader Juan Guaido in his campaign to oust Maduro's government, in the surroundings of La Carlota military base in Caracas on April 30, 2019. - Guaido -- accused by the government of attempting a coup Tuesday -- said there was "no turning back" in his attempt to oust President Nicolas Maduro from power. (Photo by Federico PARRA / AFP)
Zahl der Asylsuchenden geht zurück
Im Oktober haben 178 Personen Asyl in Luxemburg beantragt. Seit Juli nimmt die Zahl der Antragsteller kontinuierlich ab, bleibt jedoch weiter auf einem hohen Niveau.
Seit Januar haben 560 Personen in Luxemburg einen Asylantrag gestellt.