Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Der Ton ist rauer
International 3 Min. 28.02.2018
Exklusiv für Abonnenten

Der Ton ist rauer

Der Deutsche Bundestag in Berlin umfasst 92 AfD-Abgeordnete.

Der Ton ist rauer

Der Deutsche Bundestag in Berlin umfasst 92 AfD-Abgeordnete.
FOTO: AFP
International 3 Min. 28.02.2018
Exklusiv für Abonnenten

Der Ton ist rauer

Peter Boehringer, Stephan Brandner und Sebastian Münzenmaier werden für die AfD den Vorsitz in drei Ausschüssen des Deutschen Bundestags übernehmen.

von LW-Korrespondent Helmut Uwer (Berlin)

Normalerweise ist die Konstituierung von Ausschüssen eine reine Formsache und findet in den Medien keine Erwähnung. Doch in diesem Jahr war es anders, weil jetzt die "Alternative für Deutschland" (AfD) im Deutschen Bundestag sitzt und aufgrund ihrer Größe Anspruch auf drei Chefposten hat.

Insbesondere der Vorsitz im Haushaltsausschuss, der traditionell der größten Oppositionspartei zusteht, war allen anderen ein Dorn im Auge.

Keine neue Märtyrer-Rolle

Doch wollte man eine neue "Lex AfD" vermeiden, um der AfD keine Möglichkeit zu geben, sich als Märtyrer zu präsentieren ...

Sofort weiterlesen
Geben Sie einfach Ihre E-Mail Adresse ein und lesen Sie den vollständigen Artikel.

Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Meuthen und Gauland gewählt: AfD rückt weiter nach rechts
Turbulent geht es zu beim AfD-Parteitag. Die Delegierten bestätigen ihren bisherigen Parteichef im Amt - liefern sich aber einen erbitterten Richtungskampf um seinen Partner an der Doppelspitze. Am Ende gewinnt ein Strippenzieher mit Nähe zu den ganz Rechten.
Bundestagsfraktionschef Alexander Gauland wurden neben Jörg Meuthen an die Parteispitze gewählt