Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Der tiefe Fall des Steve Bannon
International 3 Min. 09.01.2018
Exklusiv für Abonnenten

Der tiefe Fall des Steve Bannon

Der tiefe Fall des Steve Bannon

Karikatur: Florin Balaban
International 3 Min. 09.01.2018
Exklusiv für Abonnenten

Der tiefe Fall des Steve Bannon

Eric HAMUS
Eric HAMUS
Vom Puppenspieler im Weißen Haus zur Persona non grata – der Sturz Steve Bannons ist tief. Donald Trumps Chefideologe setzt auf ein „Comeback“.

Von LW-Korrespondent Thomas Spang

Am Fuße der Treppe, die zu den Gemächern Bannons in der „Breitbart Embassy“ auf dem Kapitolhügel führt, baumelt neuerdings ein Absperrseil. Daran hängt ein knallrotes Schild mit der Aufschrift „STOP“. Besucher des Chefs der Agitprop-Seite mögen sich bitte erst einmal unten anmelden.

In der oberen Etage des Backsteinhauses hält sich seit Tagen der Mann verschanzt, der eben noch als Vordenker und Säuberungs-Kommissar des Präsidenten galt ...

Sofort weiterlesen
Geben Sie einfach Ihre E-Mail Adresse ein und lesen Sie den vollständigen Artikel.

Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Wahlen in einem gespaltenen Land
Die Kongresswahlen in den USA sind auch ein Referendum über die Politik von Präsident Trump. Sein Wahlkampf ist noch schriller als 2016, kurz vor der wichtigen Abstimmung liegen die Nerven blank.
US President Donald Trump speaks at a campaign rally at the Huntington Tri-State Airport, on November 2, 2018, in Huntington, West Virginia. (Photo by Nicholas Kamm / AFP)
Kommentar: Wie eine Bombe
Das Buch "Fire and Fury" des amerikanischen Journalisten Michael Wolff birgt Sprengstoff. Der Inhalt könnte schwerwiegende Folgen für Donald Trumps Präsidentschaft haben.
Das Buch "Fire and Fury" sorgt in Washington für Kontroverse.
USA: Trumps beißende Abrechnung mit Steve Bannon
Donald Trump bricht öffentlich mit seinem einstigen Chefstrategen Steve Bannon und wirft ihm vor, den Verstand verloren zu haben. Bannon hatte den ältesten Sohn des Präsidenten kritisiert. Und das ist nicht das Einzige.
(FILES) This file photo taken on December 5, 2017 shows Steve Bannon speaking before introducing former Republican Senatorial candidate Roy Moore during a campaign event at Oak Hollow Farm in Fairhope, Alabama. 
Former White House chief strategist Steve Bannon has described a meeting between President Donald Trump's son Don Jr and a Russian lawyer during the 2016 presidential election campaign as "treasonous" and "unpatriotic," The Guardian reported on January 3, 2018 .Bannon made the scathing comments in Michael Wolff's book "Fire and Fury: Inside the Trump White House," which is to be published next week. "They're going to crack Don Junior like an egg on national TV," Bannon reportedly said.
 / AFP PHOTO / GETTY IMAGES NORTH AMERICA / JOE RAEDLE