Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Der Sechstageminister
Am Mittwoch ergab sich Màxim Huerta der „Meute“. Gemeint sind damit die Journalisten. Eine Schuld sieht der Ex-Kulturminister nämlich nicht ein.

Der Sechstageminister

AFP
Am Mittwoch ergab sich Màxim Huerta der „Meute“. Gemeint sind damit die Journalisten. Eine Schuld sieht der Ex-Kulturminister nämlich nicht ein.
International 2 Min. 14.06.2018

Der Sechstageminister

Der neue spanische Premierminister Pedro Sánchez wollte die Demokratie erneuern. Leider holte er sich mit Màxim Huerta für das Kulturressort einen Steuerhinterzieher ins Kabinett.

Von LW-Korrespondent Martin Dahms aus Madrid

Natürlich ist er unschuldig. Er tat ja nur, was alle taten. Weil es ihm sein Steuerberater so empfohlen hatte. Aber, leider: „Die Unschuld ist nichts wert vor dieser Meute.“ Am Mittwochabend trat Màxim Huerta als spanischer Kulturminister zurück, nach sechs Tagen im Amt. So kurz hatte es in der Geschichte der spanischen Demokratie noch kein Minister auf seinem Posten ausgehalten. Sein Weggang ist ein großes Glück.

In Spanien geschehen gerade viele Dinge in kurzer Zeit ...

Sofort weiterlesen
Geben Sie einfach Ihre E-Mail Adresse ein und lesen Sie den vollständigen Artikel.