Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Der lange Weg hin zu einem afrikanischen Impfstoff
International 3 Min. 21.02.2022 Aus unserem online-Archiv
Exklusiv für Abonnenten
Corona-Vakzine

Der lange Weg hin zu einem afrikanischen Impfstoff

Im südafrikanischen Johannesburg wird ein Mann gegen Covid-19 geimpft.
Corona-Vakzine

Der lange Weg hin zu einem afrikanischen Impfstoff

Im südafrikanischen Johannesburg wird ein Mann gegen Covid-19 geimpft.
Foto: AFP
International 3 Min. 21.02.2022 Aus unserem online-Archiv
Exklusiv für Abonnenten
Corona-Vakzine

Der lange Weg hin zu einem afrikanischen Impfstoff

Sechs afrikanische Länder wollen als Vorreiter des Kontinents Corona-Impfstoffe herstellen. Doch es hakt noch an einigen Stellen.
Direkt weiterlesen?

Für nur 2,50€ pro Woche können Sie diesen Artikel „Der lange Weg hin zu einem afrikanischen Impfstoff “ lesen und erhalten Zugang zu allen Artikeln.

  • Immer und überall bestens informiert
  • Rund um die Uhr Zugriff auf unsere Premium-Artikel
  • Gratis Newsapp für Ihr Smartphone und Tablet
Zu den Abonnements

Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Globaler Kampf gegen Corona-Pandemie
Eigene Vakzine, gute Organisation und fehlende Impfskepsis sind die Gründe für den Erfolg der kubanischen Impfkampagne.
Weltweite Impfstoffverteilung
Welche Länder sind wie weit bei den Corona-Schutzimpfungen und wer sind die zehn Schlusslichter der globalen Impfkampagne?
ARCHIV - Zum Themendienst-Bericht von Tom Nebe vom 28. September 2021: Ein Pieks pro Jahr: Die Grippeschutzimpfung sollte jeden Herbst aufs Neue aufgefrischt werden. Foto: Zacharie Scheurer/dpa-tmn - Honorarfrei nur für Bezieher des dpa-Themendienstes +++ dpa-Themendienst +++
Im südlichen Afrika fielen zuletzt etliche Spitzenpolitiker dem Corona-Virus zum Opfer. Eine Impfung dürfte aber noch Wochen, wenn nicht Monate entfernt sein.
(FILES) In this file photo taken on January 14, 2021 undertakers in full body personal protective equipment (PPE) lower the coffin of a person that passed away due to COVID-19 in to a grave at Glen Forest cemetery in Harare where gravediggers say the rising COVID-19 related death toll in Zimbabwe is keeping them and undertakers busy. - Despair, tears, mourning and unemployment: everywhere the coronavirus, which has killed more than two million people in one year, sows grief and desolation and paralyzes economic life. But for populations all around the world, the vaccination campaigns are now a source of hope, as shown by this selection of 10 photos from our AFP correspondents. (Photo by Jekesai NJIKIZANA / AFP)
Zuverlässiger Impfstoff gefunden
Fieberhaft forschten Wissenschaftler an Impfstoffen gegen das Ebola-Virus. Nun berichten sie von einem außerordentlichen Fortschritt. Kann die Epidemie in Westafrika damit besiegt werden?
(FILES)-- A file photo taken on March 10, 2015 shows a woman getting vaccinated at a health center in Conakry during the first clinical trials of the VSV-EBOV vaccine against the Ebola virus. Preliminary results of tests on an Ebola vaccine to be published in British science magazine The Lancet later on July 31, 2015 have shown "promising" results, World Health Organization Director-General Margaret Chan said. AFP PHOTO / CELLOU BINANI
Der Berliner Mediziner Maximilian Gertler war vor Kurzem für "Ärzte ohne Grenzen" in Westafrika. Dort erlebte er, wie sich das Ebola-Virus ungehindert ausbreitet. Mehr als 700 Menschen sind bereits daran gestorben.
Mittels Blutproben wird festgestellt, ob die Patienten sich tatsächlich mit dem Virus infiziert haben.