Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Der Kampf der Iranerinnen ist auch unser Kampf
Leitartikel International 2 Min. 02.10.2022
Exklusiv für Abonnenten
Proteste im Iran

Der Kampf der Iranerinnen ist auch unser Kampf

Fotos und Kerzen in Los Angeles, USA, im Gedenken an Mahsa Amini, jener jungen Frau, die im Iran unter ungeklärten Umständen in Polizeigewahrsam ums Leben kam.
Proteste im Iran

Der Kampf der Iranerinnen ist auch unser Kampf

Fotos und Kerzen in Los Angeles, USA, im Gedenken an Mahsa Amini, jener jungen Frau, die im Iran unter ungeklärten Umständen in Polizeigewahrsam ums Leben kam.
Foto: AFP
Leitartikel International 2 Min. 02.10.2022
Exklusiv für Abonnenten
Proteste im Iran

Der Kampf der Iranerinnen ist auch unser Kampf

Françoise HANFF
Françoise HANFF
Seit Wochen protestieren die Iranerinnen und Iraner gegen ihr Regime. Es liegt in unserem Interesse, sie mehr zu unterstützen.
Direkt weiterlesen?

Für nur 1,90€ pro Woche können Sie diesen Artikel „Der Kampf der Iranerinnen ist auch unser Kampf“ lesen und erhalten Zugang zu allen Artikeln.

  • Immer und überall bestens informiert
  • Rund um die Uhr Zugriff auf unsere Premium-Artikel
  • Gratis Newsapp für Ihr Smartphone und Tablet
Zu den Abonnements

Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Une jeune iranienne est morte après avoir été arrêtée par la «police des moeurs» pour ne pas avoir assez couvert ses cheveux. La colère que cette mort provoque pourrait avoir la force d’un moment de rupture historique.
Gaston Carré, Foto: Guy Wolff/Luxemburger Wort
Atomverhandlungen mit dem Iran
Die Verhandlungsparteien haben sich auf eine Fortsetzung der Wiener Atomgespräche geeinigt. Doch die Sichtweisen klaffen stark auseinander.
An Iranian man walks next to a mural-covered wall on a street in the capital Tehran, on April 12, 2021, following the tightening of restrictions to curb the surge of COVID-19 cases. (Photo by ATTA KENARE / AFP)
Nukleare Verhandlungen mit dem Iran
Die Atomgespräche zwischen Iran und dem Westen sollen in der ersten Oktoberhälfte in Wien fortgesetzt werden. Was ist dabei zu erwarten?
Iran's President's Ebrahim Raisi remotely addresses the 76th Session of the UN General Assembly on September 21, 2021 in New York. (Photo by EDUARDO MUNOZ / POOL / AFP)