Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Der Glanz des Ruhms

Der Glanz des Ruhms

Foto: Shutterstock
Leitartikel International 2 Min. 03.01.2019

Der Glanz des Ruhms

Laurent SCHÜSSLER
Laurent SCHÜSSLER
Wer einmal im Rampenlicht steht, den zieht es immer wieder dahin. "Der Spiegel"-Journalist Claas Relotius warf dafür gar alle deontologisch-moralischen Regeln über Bord.

Claas Relotius ist ein Betrüger ...

Sofort weiterlesen
Geben Sie einfach Ihre E-Mail Adresse ein und lesen Sie den vollständigen Artikel.

Lesen Sie mehr zu diesem Thema

„Spiegel“-Betrugsfall: Reporter äußert sich
Er hat lange geschwiegen. Nun meldet sich der Journalist zu Wort, dessen Fälschungen von Reportagen das Nachrichtenmagazin „Der Spiegel“ Mitte Dezember öffentlich gemacht hatte. Es geht um Spenden für Kinder.
ARCHIV - 01.12.2015, Hamburg: Das Verlagsgebäude des Spiegel-Verlags am Rande der Hafencity. Foto: Christian Charisius/dpa +++ dpa-Bildfunk +++
"Spiegel"-Affäre: Das öffentliche Mea Culpa
Der Fall Relotius ruft beim "Spiegel" Erinnerungen an ein vergleichbares Desaster der New York Times vor 15 Jahren wach. Das Magazin scheint dem Drehbuch der Aufarbeitung des Skandals um Jayson Blair zu folgen.
(FILES) In this file photo taken on September 6, 2018 people walk with their smartphones in front of the New York Times building in New York. - Social media has overtaken print newspapers as a news source for Americans, researchers said December 10, 2018, highlighting the growing importance of services such as Facebook and Twitter as well as the troubled state of legacy news organizations. The Pew Research Center report found 20 percent of US adults say they often get news via social media, compared with 16 percent from newspapers. (Photo by ANGELA WEISS / AFP)