Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Der erste Märtyrer des Corona-Virus
International 2 Min. 07.02.2020
Exklusiv für Abonnenten

Der erste Märtyrer des Corona-Virus

Der Whistleblower-Arzt Dr. Li Wenliang ist am Coronavirus gestorben.

Der erste Märtyrer des Corona-Virus

Der Whistleblower-Arzt Dr. Li Wenliang ist am Coronavirus gestorben.
Foto: AFP
International 2 Min. 07.02.2020
Exklusiv für Abonnenten

Der erste Märtyrer des Corona-Virus

Der tragische Tod eines Arztes aus Wuhan erzürnt die Bürger gegen die rigide Zensur der Regierung: Li Wenliang hat als erster Alarm über den neuartigen Virus geschlagen – und wurde von den Behörden zum Schweigen beordert.

Von LW-Korrespondent Fabian Kretschmer (Peking)

In der Nacht auf Freitag ist Li Wenliang im Zentralkrankenhaus Wuhan gestorben. Statistisch betrachtet ist der Augenarzt nur einer von bisher 638 bestätigten Virustoten. Für die chinesische Öffentlichkeit jedoch gilt der 33-Jährige nicht weniger als heldenhafter Märtyrer und Gesicht einer seit Wochen anhaltenden Gesundheitskrise. 

Sein tragisches Ende hat den Zorn der Bevölkerung gegen die rigide Zensur der Regierung angestachelt wie seit Jahren nicht mehr ...

Sofort weiterlesen
Geben Sie einfach Ihre E-Mail Adresse ein und lesen Sie den vollständigen Artikel.

Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Entdecker des Corona-Virus gestorben
Mehr als 28.000 Menschen sind in China schon infiziert. Wie die "Global Times" am Donnerstag mitteilt, ist inzwischen auch der Entdecker des Corona-Virus an der Krankheit gestorben.
This photo taken on February 5, 2020 shows a cleaner and passengers wearing protective facemasks at Suvarnabhumi International Airport in Bangkok. - Health officials in Vietnam on February 5 said all foreign passport holders -- including from China, Hong Kong and Macau -- that have been to mainland China in the past 14 days will not be permitted to enter Vietnam, in a bid to limit the spread of the novel coronavirus, which is believed to have originated in the central Chinese city of Wuhan. (Photo by Lillian SUWANRUMPHA / AFP)
Corona-Virus: Angst vor der zweiten Ansteckungswelle
In Chinas Hauptstadt stampfen Hunderte Arbeiter ein Quarantäne-Krankenhaus in Windeseile aus dem Boden. In den nächsten Tagen werden über acht Millionen Arbeitsmigranten erwartet – ein epidemiologischer Albtraum.
A woman wears a protective face mask as she walks in an alley in Beijing on February 5, 2020. - China's struggle to contain the deadly coronavirus is deepening concerns about the impact on the world's number-two economy, as factories stay closed and millions of consumers remain holed up at home. (Photo by GREG BAKER / AFP)