Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Das Wunder von Bari
International 6 Min. 29.05.2021 Aus unserem online-Archiv
Exklusiv für Abonnenten

Das Wunder von Bari

Jubelnde Jugoslawen: Am 29. Mai 1991 gewinnt Roter Stern Belgrad den Europapokal; der Zerfall Jugoslawiens hat zu dem Zeitpunkt schon eingesetzt.

Das Wunder von Bari

Jubelnde Jugoslawen: Am 29. Mai 1991 gewinnt Roter Stern Belgrad den Europapokal; der Zerfall Jugoslawiens hat zu dem Zeitpunkt schon eingesetzt.
Foto: Getty Images
International 6 Min. 29.05.2021 Aus unserem online-Archiv
Exklusiv für Abonnenten

Das Wunder von Bari

Marc SCHLAMMES
Marc SCHLAMMES
Jugoslawien taumelt bereits seinem Abgrund entgegen, als die Kicker von Roter Stern Belgrad am 29. Mai 1991 den Fußball-Olymp erobern.
Direkt weiterlesen?

Für nur 1,90€ pro Woche können Sie diesen Artikel „Das Wunder von Bari“ lesen und erhalten Zugang zu allen Artikeln.

  • Immer und überall bestens informiert
  • Rund um die Uhr Zugriff auf unsere Premium-Artikel
  • Gratis Newsapp für Ihr Smartphone und Tablet
Zu den Abonnements

Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Kriegsverbrechertribunal
Das UN-Tribunal in Den Haag hat Ratko Mladic, den berüchtigten Ex-General der bosnisch-serbischen Armee, des Völkermordes für schuldig gesprochen.
Former Bosnian Serb commander Ratko Mladic (C) enters the International Criminal Tribunal for the former Yugoslavia (ICTY), on November 22, 2017, to hear the verdict in his genocide trial.
Dubbed "The Butcher of Bosnia," Mladic's trial is the last before the ICTY, and the judgement has been long awaited by tens of thousands of victims across the bitterly-divided region, seeking to close a chapter in the brutal 1990s Balkans conflicts.
 / AFP PHOTO / POOL / Peter Dejong
Bei den Fan-Krawallen am Rande des abgebrochenen EM- Qualifikationsspiels zwischen Italien und Serbien sind 16 Menschen verletzt worden. Wie die italienische Polizei am Mittwochmorgen in einer ersten Bilanz weiter mitteilte, wurden bei den Ausschreitungen am Dienstagabend insgesamt 17 serbische Randalierer festgenommen.
35 Krawallmacher wurden angezeigt, von 138 Tätern die Personalien aufgenommen.